museum-digitalsachsen

HomeMuseumCollectionObjectContact

Search

Museum und Kunstsammlung Schloss Hinterglauchau [VE/315]

Schrank (Museum und Kunstsammlung Schloss Hinterglauchau CC BY-NC-SA)

Schrank

Description ...

Der hochrechteckige, verzinkte Vedutenschrank fungierte als Behältnismöbel für Wäsche. Die Rückwand aus mehreren ineinander gesteckten senkrechten Brettern sitzt in umlaufender Nut und ist am Unterboden mit Holznägeln arretiert. Das Türblatt weist mehrere Durchbrüche auf (ein kreisrunder, drei rechteckige), in denen verglaste Aquarelle Aufnahme finden. Das Tondo mit der Darstellung der ländlichen Residenz Wechselburg ist eine Arbeit des Leipziger Zeichners und Kupferstechers Carl August Ludwig und präsentiert den historischen Gebäudekomplex, bestehend aus barockem Schloss, der spätromanischen Basilika und der barock ausgestatteten Ortskirche St. Otto von Süden. Weniger virtuos, aber dennoch reizvoll und detailgetreu in der Wiedergabe, zeigen sich die zwei kleinformatigen Aquarelle "Der Hafen zu Wechselburg" und "Schloß Vorder Glauchau bei der Mühlgraben Brücke" von der Hand eines Carl Otto. Durch besondere Qualität besticht indes ein ungewöhnlich großformatiges Aquarell des Schweizers Adrian Zingg. Das zentrale Motiv dieses äußerst bildfreudlichen Blattes, eine gelungene Synthese von Landschaftsbild und architekturbezogener Vedute, "Das Vordere und hintere Schloß zu Glauchau" zeigt sich im Hintergrund. Während die Architektur, da als Fernbild konzipiert, mit wenigen, das wesentliche beschreibenden Strichen auskommt, wartet Zingg mit einer fulminanten, in herbstliches Kolorit getauchten Landschaftsschilderung auf. Eine sparsame und doch subtil differenzierte Farbigkeit kommt u.a. durch die Anwendungen von Tuschunterzeichnungen bzw. lavierten Tuschpartien und pastoses Auflegen von matt glänzendem Aquarelllack zustande. Der Bildausschnitt wird durch hochstämmige Bäume fixiert; das Auge des Betrachters durch den diagonalen Verlauf des Muldeflusses in die Tiefe, den Mittelgrund der Darstellung geführt, hinter dem sich der Schlossberg erhebt. Im Bildvordergrund arrangiert Zingg seine figürliche Staffage. Das Möbel weist einen kleinen vorkragenden Sockel auf und steht auf sechs Kugelfüßen, von etwa 6 cm Durchmesser. Die Tür wird flankiert von zwei schwarz polierten Säulen mit blattvergoldeten Kapitellen und Basen. Der obere Abschluss des Schrankes wird durch eine mehrfach gestaffelte Zone mit leicht ausladendem oberen Profil gebildet. Äußerlich ist der Schrank mit Cubamahagoni furniert, wobei das Furnier senkrecht über alle Möbelteile läuft. Im Gesims des Schrankes findet sich ein umlaufender messingner, feuervergoldeter Beschlagfries.
Vedutenschrank & Ortsansicht (Glauchau) & Ortsansicht (Wechselburg)

Material / Technique ...

Birke & Kiefer & Cubamahagoni & Laubholz & Eisen & Glas & Papier & Wasserfarbe & Blattgold & Messing / getischlert & furniert & lackiert & gefasst & vergoldet & gemalt & geschnitzt & gedrückt & gedreht

Measurements ...

H: 214 cm / B: 115 cm / T: 60 cm

Created ...

... who:

... when: [about]

Created ...

... who:

... when: [about]

... where:

Larger image and pertaining information

Objectinformation for printing (PDF)

Did you encounter something wrong? Do you know more? Any remarks?

Usage and citation
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.

[Last update 29.11.2015]

Deutschlandweit
Agrargeschichte
Baden-Württemberg
Berlin
Brandenburg
Hessen
Mecklenburg-Vorpommern
Niedersachsen
Ostwestfalen-Lippe
Rheinland
Rheinland-Pfalz
Sachsen
Sachsen-Anhalt
Thüringen
Westfalen