museum-digitalsachsen

Deutschlandweit
Agrargeschichte
Baden-Württemberg
Berlin
Brandenburg
Hessen
Mecklenburg-Vorpommern
Niedersachsen
Ostwestfalen-Lippe
Rheinland
Rheinland-Pfalz
Sachsen
Sachsen-Anhalt
Thüringen
Westfalen
Home
Museum Search museums
Collection Search collections
Object
All objects Advanced search "Image wall"
Topics Contact

Search

Stadtmuseum Lichtenstein [V 227 H]

Zunftlade (Stadtmuseum Lichtenstein CC BY-NC-SA)

Zunftlade

Description ...

Die farbig gefaßte Innungslade zeigt an der Oberseite des Deckels eine aufgesetzte Füllung mit Profilrahmen, rotbraun gefaßt, in deren Mitte ein Bügelgriff angebracht ist. Die Seitenflächen der Lade sind mit je zwei inliegenden, rotbraun gefaßten Füllungen mit Profilrahmen versehen. Decke und Boden werden von Profilleisten umschlossen. Die Lade ruht auf vier gedrückten und profilierten Kugelfüßen. Auf der Innenfläche des Deckels ist eine nachträglich eingefügte, auf Papier aufgebrachte Malerei in Ölfarben eingeklebt: Zwei Löwen in Seitenansicht halten das bekrönte Wappen der Weberinnung (drei Weberschiffchen). Darüber steht auf einem Band: "Georg Krüschwitz, 1737". Über dem Schriftband, direkt auf dem Innendeckel, ist der Schriftzug : "Zur Zeit Obermeister" aufgebracht, wobei sich zwischen den Wörtern "Zeit" und "Meister" das Schloß der Lade befindet. Die Malerei wird von den beiden Streifenscharnieren der Truhe flankiert.
Wappenhaltender Löwe & Wappen (Weberinnung)

Material / Technique ...

Weichholz & Metall / getischlert & bemalt

Measurements ...

H: 17 cm / B: 47 cm / T: 40 cm

Created ...

... when: [about]

Larger image and pertaining information

Objectinformation for printing (PDF)

Did you encounter something wrong? Do you know more? Any remarks?

Usage and citation
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.

[Last update 28.04.2017]