museum-digitalbrandenburg

Deutschlandweit
Agrargeschichte
Baden-Württemberg
Berlin
Brandenburg
Hessen
Mecklenburg-Vorpommern
Niedersachsen
Ostwestfalen-Lippe
Rheinland
Rheinland-Pfalz
Sachsen
Sachsen-Anhalt
Thüringen
Westfalen
Home
Museum Search museums
Collection Search collections
Object
All objects Advanced search Timeline "Image wall"
Topics Contact

Search

Museum für Stadtgeschichte TemplinTempliner Stadtgeschichten [00629]

Pulverhorn für Schießpulver (Museum für Stadtgeschichte Templin CC BY-NC-SA)

Pulverhorn für Schießpulver

Description ...

Pulverhörner wurden zur Aufbewahrung von Schwarzpulver (Schießpulver) genutzt. Aus diesen Behältern füllte man das Schwarzpulver als Treibladung in den Lauf eines Vorderladers, bevor das eigentliche Geschoss geladen wurde. Pulverhörner dienten nicht nur zur Bevorratung mit Treibladungspulver, sondern auch zum Dosieren. Zu diesem Zweck befindet sich am oberen Ende des Pulverhornes ein Schieber, der die Einfülltülle, ein Metallrohr von 4,5 cm Länge und einem Durchmesser von 1,5 cm, vom Körper des Hornes trennt. Durch Verschließen der Tülle mit dem Daumen und gleichzeitigem Betätigen eines außen liegenden, mit dem Schieber verbundenen Hebels wurde mit einer Kippbewegung eine bestimmte Menge Pulver in das Metallrohr gebracht. Der Schieber verhinderte, dass das Pulver wieder in die Flasche zurück rieselte. Jetzt konnte man die erforderliche Pulvermenge durch die Mündung des Laufes in die Waffe einzubringen. Das Metallrohr diente dabei als Füllstutzen. Der Deckel, Schieber und die beiden an der Unterseite des Pulverhornes angebrachten Ringe für die Befestigung der Kordel zum Anhängen sind ebenfalls aus Metall. Der abgeflachte Körper besteht aus Horn. Als Boden wurde eine 8 mm starke Holzplatte angenagelt. Das Pulverhorn ist noch in einem guten Zustand und der Dosiermechanismus funktionstüchtig.

Material / Technique ...

Horn, Metall, Holz

Measurements ...

L: 23 cm, kleinste B: 5 cm, größte B: 8,5 cm, H: 3,8 cm

Was used ...

... when:

Larger image and pertaining information

Objectinformation for printing (PDF)

Usage and citation
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.

[Last update 01.08.2017]