museum-digitalwestfalen

Deutschlandweit
Agrargeschichte
Baden-Württemberg
Berlin
Brandenburg
Hessen
Mecklenburg-Vorpommern
Niedersachsen
Ostwestfalen-Lippe
Rheinland
Rheinland-Pfalz
Sachsen
Sachsen-Anhalt
Thüringen
Westfalen
Close

Search museums

Close

Search collections

Home
Museum Search museums
Collection Search collections
Object
All objects Advanced search Timeline "Image wall"
Topics Contact

Search

Geomuseum der WWU MünsterFossilien Westfalens (Kreide) [o. Nr.]

Maasechse (Mosasaurier) Clidastes (Geomuseum der WWU Münster CC BY-NC-SA)

Mosasaurier (Maasechse) Clidastes (mittl. Wirbelsäule)

Description ...

Dies ist ein Teil der mittleren Wirbelsäule einer Maasechse (Mosasaurier) Clidastes sp. Das Stück besteht aus 12 Wirbelkörpern mit Dornfortsätzen. Es wurde Mitte des 19. Jahrhundert gefunden und durch von der Marck 1858 beschrieben.

Die mit den Waranen verwandten Mosasaurier (Maasechsen) waren mit bis zu 12 m Länge die Spitzenräuber in den Meeren der Kreidezeit, sie belegten die ökologische Nische der heutigen Killerwale oder Menschen. Mit ihren großen, stabilen Fangzähnen ernährten sie sich vor allem von großen Fischen und Ammoniten. Sie bewegten sich schlängelnd fort, wobei die zu Flossen umgewandelten Beine zum Steuern dienten. Nur wenige Fossilien wurden in Mitteleuropa gefunden; besser bekannt ist die Gruppe aus den USA.

Die seltenen Stücke aus der obersten Kreide (oberes Campanium, etwa 75 Mio. Jahre) des Münsterlandes gehören zu den zwei Gattungen Mosasaurus und Clidastes. Sie belegen, dass noch im oberen Campanium Meeresverbindungen vom Münsterland zum offenen Atlantik bestanden.

Die Zerlegung und Unvollständigkeit der Funde zeigt, dass die Kadaver längere Zeit trieben und dabei zerfielen, bevor sie auf den Meeresboden sanken.

Alter: ca. 75 Mio. Jahre; ob. Campanium, Oberkreide
Fundort: Schöppinger Berg, Schöppingen, Kreis Coesfeld

Measurements ...

60 x 18 x 5 cm

Found ...

... when:

... where:

Literature ...

  • Diedrich, C. & Mulder, E. (2004): A new record of Clidastes sp. (Squamata, Mosasauridae) in the Upper Campanian from the Münster Cretaceous Basin (NW Germany). Neth. J. Geosc./Geol. Mijnb., 83 (1): 367-372
  • Sachs, S. (2000): Mosasaurier-Reste aus der Oberkreide von Nordrhein-Westfalen. Geol. Paläont. Westf. 56: 35-44; Münster
  • von der Marck, Wilhelm (1858): Über einige Wirbeltiere, Kruster und Cephalopoden der Westfälischen Kreide. Berlin
Map
[Relation to time]
-100500000 - -66000000
Has lived
-83000000 - -71000000
Found
1852
-100500001 1854

Larger image and pertaining information

Objectinformation for printing (PDF)

Did you encounter something wrong? Do you know more? Any remarks?

Usage and citation
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.

[Last update 23.06.2015]