museum-digitalsachsen-anhalt

Deutschlandweit
Agrargeschichte
Baden-Württemberg
Berlin
Brandenburg
Hessen
Mecklenburg-Vorpommern
Niedersachsen
Ostwestfalen-Lippe
Rheinland
Rheinland-Pfalz
Sachsen
Sachsen-Anhalt
Thüringen
Westfalen
Home
Museum Search museums
Collection Search collections
Object
All objects Advanced search Timeline "Image wall"
Topics Contact

Search

Fahrzeugmuseum Staßfurt

Collection: "Die Entwicklung der Sturzhelme bei der Fahrzeuggeschichte des Ostens"

Mit der Zunahme an Mopeds und Motorrädern in Deutschland kam es auch zur dramatischen Steigerung von Unfällen mit Schäden im Kopfbereich der Fahrer. Deshalb entwickelte sich eine Sturzhelmindustrie, die aus dem anfänglichen Wetter- und Windschutz den Schutz des Kopfes als Ziel hatte. Dabei kam es von der Lederkappe über den Eierschalenhelm bis zum Integralhelm zu einer sehr breiten Produktionsvielfalt, von denen wir in dieser Rubrik einige vorstellen möchten.
In der DDR wurden Sturzhelme für Motorräder ab 1978 zur Pflicht, für Mopeds ab 1986. Anfangs waren nur die Fahrer verpflichtet und bei den Motorrädern auch erst außerhalb von Ortschaften, ab 1986 wurde der Helm für alle Personen auf Zweiträdern zur Pflicht.


Objects:

Show objects of collection at map