museum-digitalsachsen-anhalt

Deutschlandweit
Agrargeschichte
Baden-Württemberg
Berlin
Brandenburg
Hessen
Mecklenburg-Vorpommern
Niedersachsen
Ostwestfalen-Lippe
Rheinland
Rheinland-Pfalz
Sachsen
Sachsen-Anhalt
Thüringen
Westfalen
Home
Museum Search museums
Collection Search collections
Object
All objects Advanced search Timeline "Image wall"
Topics Contact

Search

Kreismuseum BitterfeldSammlung Büro- und Kommunikationstechnik [VD 1443]

Schreibmaschine Mercedes Elektra (Kreismuseum Bitterfeld CC BY-NC-SA)

Schreibmaschine Mercedes Elektra

Description ...

Die "Mercedes Elektra" gilt als erste praktikable serienmäßig hergestellte vollelektrische Büroschreibmaschine und wurde von dem Ingenieur Carl Schlüns entwickelt. Der Elektromotor bewegte im Uhrzeigersinn eine Zahnwalze als Antriebswelle, die beim Tastenanschlag die Typenhebel mitnahm und ihn auf die Walze schlug. Die Schreibmaschine hat ein vierreihiges Tastenfeld mit Universaltastatur und gehört zur Gruppe der Typenhebelmaschinen mit Vorderaufschlag. Die Maschine weist deutliche Gebrauchsspuren auf. Der dazugehörige Motor hat die Nummer 0785, Typ M8, 220 Volt, 68 Watt bei 1480 U/min. Auf der Vorderseite befinden sich zwei aufgeklebte Händlermarken mit der Aufschrift: "Aug. Weddy Halle(Saale) Fernruf 6390 4814"

Material / Technique ...

Metall, Holz

Measurements ...

Breite 51 cm, Tiefe 36 cm, Höhe 23,5 cm

Created ...

... who:

... when: [about]

... where:

Literature ...

  • Morschheuser, Franz (1987): Schreibmaschinen Geschichte Normung Technik. Darmstadt ( KVK)

Larger image and pertaining information

Objectinformation for printing (PDF)

Did you encounter something wrong? Do you know more? Any remarks?

Usage and citation
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.

[Last update 22.04.2017]