museum-digitalsachsen-anhalt

Deutschlandweit
Agrargeschichte
Baden-Württemberg
Berlin
Brandenburg
Hessen
Mecklenburg-Vorpommern
Niedersachsen
Ostwestfalen-Lippe
Rheinland
Rheinland-Pfalz
Sachsen
Sachsen-Anhalt
Thüringen
Westfalen
Home
Museum Search museums
Collection Search collections
Object
All objects Advanced search Timeline "Image wall"
Topics Contact

Search

search

Kulturhistorisches Museum Schloss Merseburg

Kulturhistorisches Museum Schloss Merseburg

Domplatz 9

06217 Merseburg

Tel: 03461/401318

Fax: 03461/401155

Museum's website

Museum at map

Museum at association

ISIL: DE-MUS-808111

Die Bestände des Kulturhistorischen Museums Schloss Merseburg gehen zurück auf die Sammlung des 1906 gegründeten Vereins für Heimatkunde. Gesammelt wurden Objekte der Vorgeschichte, der Geschichte und Kulturgeschichte, der Geologie und Paläontologie und der Naturkunde.
Nach mehreren Umzügen wurde das Museum 1966 im Ostflügel des Schlosses eingerichtet, der nach Kriegszerstörungen weitgehend neu aufgebaut worden war. Die Schwerpunkte der heutigen Museumssammlung bilden die Bestände der Ur- und Frühgeschichte/Archäologie und der Regional- und Stadtgeschichte vom Mittelalter bis zur Gegenwart, die sich auch in der Dauerausstellung widerspiegeln. Ziel der seit 1996 betriebenen und 2009 abgeschlossenen grundlegenden Umgestaltung der Museumspräsentation ist die stärkere Einbeziehung historischer Räume wie der Kellergewölbe des Ostflügels, der Hofstube und mehrerer Renaissance- und Barockräume im Nordflügel des Schlosses für die Präsentation der lokal- und regionalhistorischen Exponate. Damit einher geht seitdem eine verstärkte Fokussierung auf Sammlungsobjekte zur Merseburger Pfalz- und Bistumsgeschichte sowie zur Schlossbau- und Residenzgeschichte dieses wichtigen kulturellen Zentrums in Sachsen während des Mittelalters (Bischofssitz) und der Barockzeit (Herzogsresidenz). Ebenso werden Relikte aus preußischer Zeit (nach 1815), der DDR-Geschichte und der Gegenwart gesammelt, wenn sie lokalgeschichtliche Bezüge aufweisen.
Den beiden überregionalen Sammlungsgebieten der historischen Zündgeräte und Feuerzeuge und der Glasperlarbeiten des 19. und 20. Jahrhunderts sind eigene Ausstellungsabteilungen gewidmet.
Von Beginn an gehört zum Museum auch eine wissenschaftliche Bibliothek, die heimatgeschichtliche, archäologische und kulturgeschichtliche Fachliteratur umfasst. Darunter befinden sich auch historische Chroniken und Rara, die selbst Exponatcharakter haben.

Collections:

"Spielzeug/Spiel/Sport"[15]Show objects
"Schriftgut"[34]Show objectsSearch inside
"Ur- und Frühgeschichte / Archäologie"[4]Show objects
"Münzen, Siegel und Medaillen"[54]Show objectsSearch inside
"Sonstige Bildwerke"[375]Show objectsSearch inside
"Kleidung"[21]Show objectsSearch inside
"Wohnen"[7]Show objects
"Architektur"[10]Show objects
"Plastik/Skulptur"[10]Show objects
"Gemälde/Grafik"[324]Show objectsSearch inside
"Religion und Glaube"[2]Show objects
"Öffentlichkeit und Gemeinwesen"[29]Show objectsSearch inside
"Messen und Wiegen"[4]Show objects
"Transport und Verkehr"[5]Show objects
"Hauswirtschaft"[36]Show objectsSearch inside
"Brauch und Fest"[3]Show objects
"Forstwirtschaft/Jagd/Fischerei"[1]Show object
"Freizeit/Unterhaltung/Genuss"[8]Show objects
"Gesundheit"[5]Show objects
"Handwerk/Industrie/Handel"[8]Show objects
"Kommunikation"[3]Show objects
"Landwirtschaft"[1]Show object
"Fotografie"[412]Show objectsSearch inside

Objects:

Show objects of the museum at map