museum-digitalsachsen

Deutschlandweit
Agrargeschichte
Baden-Württemberg
Berlin
Brandenburg
Hessen
Mecklenburg-Vorpommern
Niedersachsen
Ostwestfalen-Lippe
Rheinland
Rheinland-Pfalz
Sachsen
Sachsen-Anhalt
Thüringen
Westfalen
Close

Search museums

Close

Search collections

Home
Museum Search museums
Collection Search collections
Object
All objects Advanced search Timeline "Image wall"
Topics Contact

Search

Museum Barockschloss Delitzsch [VI/ 17125]

Paravent (Museum Barockschloss Delitzsch CC BY-NC-SA)

Paravent

Description ...

Der Paravent besteht aus vier durch Leder u. jeweils drei Scharniere verbundene Teile (Segmente). Die einzelnen Segente haben eine Holzrahmenkonstruktion als tragendes Element. Auf einer feinen, dicht gewebten Leinwand sind Lederstücke kaschiert. Im Abstand von ca. 7 cm sind die Lederflächen mittels Ziernägeln (Eisen, vermessingt, patiniert) auf dem Rahmen befestigt. Die Rückseiten aller vier Segmente ist mit gleichem Blumenornament verziert. Auf den Vorderseiten ist auf jedem Segment eine unterschiedliche Szene aufgemalt und diese mit einer sehr dunklen Schellacksorte überzogen. Unter den szenischen Darstellungen sind alle vier Segmente mit Blumenbuketts auf braunem Fond verziert, die Segmente eins u. vier nach oben hin mit Rosengirlanden und einem baumartigen Blattornament versehen, bei den Segmenten zwei u.drei werden diese durch einander zugewandte Federtiere, vermutlich Gänse, in grüner Farbe ersetzt. Segment eins zeigt eine Szene aus d. griech. Mythologie, zwei Damen und ein junger Mann, hinter dessen Rücken sich ein Engel, wohl Amor, versteckt hält. Der Mann reicht einer Dame einen Apfel (?). Variante des Urteil des Paris (?)
Segment zwei zeigt eine "Schäferstunde" mit einem jungen Paar, die ein Tuch in der Hand halten. Zu Füssen des jungen Paares liegt ein Hund vor einem Teich. Segment drei zeigt ein intimes Zusammensein zweier junger Damen in antiken Gewändern. Pfeilköcher und ein auf dem Boden liegender Bogen deuten auf zwei Amazonen hin, die eng umschlungen zusammensitzen. Ein Engel beobachtet das Geschehen. Segment vier zeigt zwei beieinander sitzende junge Damen, die einander die Hände berühren u. einen Gegenstand in der Hand halten. Ein junger stattlicher Mann mit einer Toga so bekleidet, dass der Oberkörper frei ist, trägt auf dem Kopf einen Lorbeerkranz und ist im Begriff, einer der beiden Sitzenden ebenfalls einen Lorbeerkranz auf den Kopf zu legen. Alle vier Szenen spielen sich auf Waldlichtungen ab. Die Darstellungen dürften in enger Beziehung zur künstlerischen Strömung der Romantik stehen.
Blumenbuketts & Rosengirlanden & Blattornament, baumartig & Gänse & Urteil des Paris (?) & Schäferstunde & Amazonen & Hund & Lorbeerkranz

Material / Technique ...

Leder & Holz & Polsternägel & Farbfassung & Leinen & Schellack & Eisen / gemalt (

Measurements ...

H: 198,5 cm / B: 225 cm / T: 4,5 cm

Created ...

... when:

Larger image and pertaining information

Objectinformation for printing (PDF)

Did you encounter something wrong? Do you know more? Any remarks?

Usage and citation
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.

[Last update 28.04.2017]