museum-digitalrheinland-pfalz

Deutschlandweit
Agrargeschichte
Baden-Württemberg
Berlin
Brandenburg
Hessen
Mecklenburg-Vorpommern
Niedersachsen
Ostwestfalen-Lippe
Rheinland
Rheinland-Pfalz
Sachsen
Sachsen-Anhalt
Thüringen
Westfalen
Close

Search museums

Close

Search collections

Home
Museum Search museums
Collection Search collections
Object
All objects Advanced search Timeline "Image wall"
Topics Contact

Search

Historisches Museum der Pfalz, Speyer1914-1918. Die Pfalz im Ersten Weltkrieg [PKS_WK_16b_107]

Letzte Kriegsnachrichten (Historisches Museum der Pfalz, Speyer CC BY-NC-SA)

"Letzte Kriegsnachrichten", 1915

Description ...

Wandanschlag in deutscher und französischer Sprache.
Veröffentlicht im von Deutschland besetzten Gebiet im Westen (wahrscheinlich Frankreich, da zweisprachig) 25. Januar 1915.

"Neueste Kriegsnachrichten.
25. Januar 1915

Grosses Hauptquartier:
Westlicher Kriegsschauplatz:
Der 23. Januar verlief im allgemeinen ohne besondere Ereignisse.
Im Argonnenwalde wurden zwei franzoesische Angriffe muehelos zurueckgewiesen.
In den Vogesen, am Hartmannsweiler-Kopf und nordoestlich Steinbach, machten wir Fortschritte und nahmen 50 franzoesische Jaeger gefangen.

Oestlicher Kriegsschauplatz:
In Ostpreussen und im noerdlichen Polen ist keine Veraenderung eingetreten. Unser Angriff gegen den Sucha-Abschnitt bei Borzymow war erfolgreich. Feindliche Angriffe wurden unter schweren Verlusten fuer die Russen abgeschlagen. Russische Angriffe in der Gegend nordwestlich Opoczno scheiterten.

Berlin (amtlich): Bei einem Vorstoss unserer Panzerkreuzer ’Seydlitz’, ’Derftlinger’, ’Moltke’ und ’Bluecher’ in Begleitung von 4 kleinen Kreuzern und 2 Torpedoflotillen kam es am Sonntag Vormittag in der Nordsee zu einem Gefecht mit englischen Streitkraeften in Staerke von 5 Schlachtkreuzern, mehreren kleinen Kreuzern und 26 Torpedobootzerstoerern. Der Gegner brach nach 3 Stunden das Gefecht 70 Seemeilen nordwestlich von Helgoland ab. Nach den bisherigen englischen Meldungen verloren die Englaender einen Schlachtkreuzer; von den deutschen Schiffen ist der Panzerkreuzer ’Bluecher’ gesunken. Alle uebrigen deutschen Streitkraefte kehrten in die Haefen zurueck.

Wien (amtlich): An der galizisch-polnischen Front ist keine Veraenderung eingetreten. Auch in den Karpathen ist die Lage im Allgemeinen unveraendert. Aus mehreren vorgeschobenen Stellungen suedlich der Passhoehe wurden die Russen zurueckgedraengt.
In der Bukowina herrscht nach den letzten erfolgreichen Kaempfen Ruhe. Auf dem suedlichen Kriegsschauplatze keine Ereignisse."

Material / Technique ...

Papier, Tinte / Druck

Measurements ...

HxB: 36 x 20 cm

Published ...

... when:

... where: [probably]

Relation to time ...

[Relation to time]
1914 - 1918
Published
1915
1913 1920

Larger image and pertaining information

Objectinformation for printing (PDF)

Did you encounter something wrong? Do you know more? Any remarks?

Usage and citation
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.

[Last update 04.12.2017]