museum-digitalrheinland-pfalz

Deutschlandweit
Agrargeschichte
Baden-Württemberg
Berlin
Brandenburg
Hessen
Mecklenburg-Vorpommern
Niedersachsen
Ostwestfalen-Lippe
Rheinland
Rheinland-Pfalz
Sachsen
Sachsen-Anhalt
Thüringen
Westfalen
Home
Museum Search museums
Collection Search collections
Object
All objects Advanced search Timeline "Image wall"
Topics Contact

Search

Keramikmuseum WesterwaldHistorische Keramik [Lfd. Nr. 72; Inv. Nr. D 5647]

Teekanne mit Zinndeckel  (Keramikmuseum Westerwald CC BY-NC-SA)

Teekanne mit Zinndeckel

Description ...

Westerwald Mitte 18.Jahrhundert

Steinzeug, grauer Scherben, salzglasiert, frei gedreht, Kobaltbemalung


Vergleichbare Exponate:
MAK Köln, Kat. Nr. 666 und 667
KMW Höhr-Grenzhausen,
Inv. Nr. A 2528, D 563
Rh. Landesmuseum Trier,
Inv. Nr. HS 595, 11, 448, HS 597

Literatur:
Gaimster, S. 55, 126, 252

Zur Einführung der Teekannen durch die Töpfer des Kannenbäckerlandes ist unter Lfd. Nr. 70 einiges ausgeführt.

Im allgemeinen hatten die Teekannen einen losen, ebenfalls aus Steinzeug geformten Deckel. Die hier vorgestellte Teekanne nimmt jedoch eine Sonderstellung ein, weil man hier einen Zinndeckel mit an den Henkel angebautem Scharnier verwendet hat.

Die Konstruktion ist die gleiche wie sie bis dahin bei Kannen, Krügen und Humpen weit verbreitet ist.

Auch die Reddekoration geht mit der Einführung einer Tierdarstellung neue Wege. Hat sich bis dahin die gegen Ende des 17.Jh. eingeführte Ritztechnik in der Hauptsache nur mit floralen Mustern beschäftigt, versucht man sich jetzt auch mit der Darstellung von Tieren. Man wird deshalb die hier vorgestellte Teekanne etwas später in das 18. Jahrhundert, wahrscheinlich in die Mitte, einordnen müssen.

Teekannen gleicher Art, jedoch noch nicht mit Tierdarstellungen, wurden bei Aushubarbeiten zusammen mit entsprechenden Bruchstücken in der Mittelstrasse in Höhr-Grenzhausen gefunden (in Privatbesitz).

Material / Technique ...

Steinzeug, grauer Scherben, salzglasiert, frei gedreht, Kobaltbemalung

Measurements ...

Höhe: 13 cm, Durchmesser: 12 cm

Created ...

... when:

... where:

Larger image and pertaining information

Objectinformation for printing (PDF)

Did you encounter something wrong? Do you know more? Any remarks?

Usage and citation
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.

[Last update 29.04.2017]