museum-digitalrheinland-pfalz

Deutschlandweit
Agrargeschichte
Baden-Württemberg
Berlin
Brandenburg
Hessen
Mecklenburg-Vorpommern
Niedersachsen
Ostwestfalen-Lippe
Rheinland
Rheinland-Pfalz
Sachsen
Sachsen-Anhalt
Thüringen
Westfalen
Home
Museum Search museums
Collection Search collections
Object
All objects Advanced search Timeline "Image wall"
Topics Contact

Search

Historisches Museum der Pfalz, SpeyerSammlung Fotografie [HMP_1999_260_0940]

Fotografie

Fotografie "Dreifaltigkeitskirche Speyer (VI)"

Description ...

Die Aufnahme zeigt den Innenraum der Dreifaltigkeitskirche in Speyer mit nordöstlicher Blickrichtung zum Altar. Der Innenraum ist von einem von einem nachgotischen hölzernen Rippengewölbe aus dem Jahr 1711/12 überdeckt und besitz noch weitestgehend die ursprüngliche Ausstattung aus dem 1. Jahrzehnt des 18. Jahrhunderts. Der von Christian Dathan um 1703 erstellte Altaraufbau mit üppigen Schnitzereien umschließt eine Abendmahldarstellung des kurfürstlich Mainzer Hofmalers Johannes Bessemer. Die Kirche wurde in den Jahren 1701 bis 1717 nach Plänen des kurpfälzischen Hofbaumeisters Johann Peter Graber als lutherisches Gotteshaus erbaut und ist seit 1988 schutzwürdiges Kulturgut im Sinne des Artikels 1 der Haager Konvention zum Schutz von Kulturgut bei bewaffneten Konflikten.

Material / Technique ...

Papier / Fotografie

Measurements ...

24 x 18 cm

Image taken ...

... who:

... when:

... where:

Relation to places ...

Go

Part of ...

Map

Larger image and pertaining information

Objectinformation for printing (PDF)

Did you encounter something wrong? Do you know more? Any remarks?

Usage and citation
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.

[Last update 09.06.2017]