museum-digitalrheinland-pfalz

Deutschlandweit
Agrargeschichte
Baden-Württemberg
Berlin
Brandenburg
Hessen
Mecklenburg-Vorpommern
Niedersachsen
Ostwestfalen-Lippe
Rheinland
Rheinland-Pfalz
Sachsen
Sachsen-Anhalt
Thüringen
Westfalen
Home
Museum Search museums
Collection Search collections
Object
All objects Advanced search Timeline "Image wall"
Topics Contact

Search

search

Westwall-Museum Festungswerk Gerstfeldhöhe

Westwall-Museum Festungswerk Gerstfeldhöhe

In der Litzelbach 2

66955 Pirmasens

Fax: 63312190090

Das Westwall-Museum Festungswerk Gerstfeldhöhe befindet sich in der Stollenanlage Gerstfeldhöhe am Ortsrand von Pirmansens-Niedersimten. Das Festungswerk stellt die größte unterirdische Anlage dar, die von den Nationalsozialisten im Rahmen des Westwall-Bauvorhabens begonnen wurde und erhalten geblieben ist. Ziel war eine durchgehende Befestigungslinie von Viersen bis zur schweizerischen Grenze. Obwohl nie fertiggestellt, entstand durch gezielte Propaganda der Eindruck eines unbezwingbaren militärischen Wunderwerkes, das für den beschusssicheren Mannschafts- und Munitionstransport konzipiert war.
Schautafeln, Waffen, Militärfahrzeuge und Modelle in 1.000 Metern unterirdischen Hohlgängen verweisen auf die militärische Nutzung und die Geschichte der Westwallanlage, die der Zivilbevölkerung ab 1944 als Luftschutzbunker diente. Nach dem Krieg nutzten die Alliierten einen Teil als Depot für Kriegsmaterial.

Collections:

"Ausrüstungsteile"