museum-digitalostwestfalen-lippe

Deutschlandweit
Agrargeschichte
Baden-Württemberg
Berlin
Brandenburg
Hessen
Mecklenburg-Vorpommern
Niedersachsen
Ostwestfalen-Lippe
Rheinland
Rheinland-Pfalz
Sachsen
Sachsen-Anhalt
Thüringen
Westfalen
Home
Museum Search museums
Collection Search collections
Object
All objects Advanced search Timeline "Image wall"
Topics Contact

Search

Lippisches Landesmuseum

Collection: "Münzsammlung"

Die Münzsammlung des Lippischen Landesmuseums mit ihren rund 40 000 Einzelstücken ist eine bedeutende historische Quelle. Die ältesten Stücke stammen aus der römischen Kaiserzeit (1. - 5. Jahrhundert n. Chr.). Hauptschwerpunkt der umfangreichen Sammlung sind jedoch Münzen lippischer Herkunft, die erstmals gegen Ende des 12. Jahrhunderts unter der Herrschaft des Edelherren Hermann II. (1196-1229) geprägt wurden. Die letzte lippische Münzprägung, die Fürst Leopold III. zur Lippe (1851-1875) mit seinem Portrait zieren ließ, blieb sogar bis 1908 im Umlauf. Aufwändig gestaltete Jubiläums-, Gründungs- und Erinnerungsmedaillen, aber auch lokal gültige Kriegsmünzen und Notgeldscheine des 20. Jahrhunderts tragen die lippische Rose und illustrieren die fast 800-jährige Geschichte des Landes. Den Ausgangspunkt der lippischen Münzsammlung bilden verschiedene private Stiftungen, die dem Museum bereits 1843 zugingen. Die wertvollsten Stücke sind seit 1981 in einem begehbaren Tresorraum präsentiert.


Objects:

Show objects of collection at map