museum-digitaldeutschland

Deutschlandweit
Agrargeschichte
Baden-Württemberg
Berlin
Brandenburg
Hessen
Mecklenburg-Vorpommern
Niedersachsen
Ostwestfalen-Lippe
Rheinland
Rheinland-Pfalz
Sachsen
Sachsen-Anhalt
Thüringen
Westfalen
Close

Search museums

Close

Search collections

Home
Museum Search museums
Collection Search collections
Object
All objects Advanced search Timeline "Image wall"
Topics Contact

Search

Technikforum Backnang

Collection: "Gerberei"

Bereits im 19. Jahrhundert war die Lederindustrie in Baden und Württemberg ein bedeutender Wirtschaftszweig. In Backnang arbeiteten um 1860 über 100 selbständige Gerbermeister mit 100 Lehrlingen und 450 Gehilfen. Neue technische Verfahren und die zunehmende Verflechtung der deutschen Lederindustrie mit dem Welthandel verdrängten an der Wende zum 20. Jahrhundert das Gerberhandwerk vom Markt und begünstigte Betriebe mit industrieller Fertigung. Um 1930 hatten Industriebetriebe in Deutschland die gesamte Lederproduktion übernommen. Zu den erfolgreichen neuen Industriebetrieben zählten auch viele mittelständische Firmen in Südwestdeutschland, die Anfang der Dreißiger Jahre etwa 60 Prozent der deutschen Lederproduktion bestritten. Backnang war damals die bekannteste "Gerberstadt" in Süddeutschland. Die Backnanger Gerbereien, durchweg Familienbetriebe, waren auf Unterleder und schweres Oberleder spezialisiert. Zu den größten Betrieben zählten die Firmen Louis Schweizer, Carl Kaess und Fritz Häuser.


Objects:

Show objects of collection at map