museum-digitaldeutschland

Deutschlandweit
Agrargeschichte
Baden-Württemberg
Berlin
Brandenburg
Hessen
Mecklenburg-Vorpommern
Niedersachsen
Ostwestfalen-Lippe
Rheinland
Rheinland-Pfalz
Sachsen
Sachsen-Anhalt
Thüringen
Westfalen
Close

Search museums

Close

Search collections

Home
Museum Search museums
Collection Search collections
Object
All objects Advanced search Timeline "Image wall"
Topics Contact

Search

Museum Barockschloss Delitzsch [VI/17120 D]

Teppich (Museum Barockschloss Delitzsch CC BY-NC-SA)

Teppich

Description ...

Der Wandteppich ist eine mehrfarbige Wirkarbeit aus der Mitte des 16. Jahrhunderts. In der unteren Seitenbordüre halten zwei Schildhalter das Delitzscher Stadtwappen. Dieses Wappen vereinigt das Haus- oder Stammwappen der Wettiner und das Wappen der Markgrafschaft Meissen. Das Wettinerwappen stand ursprünglich als markgräflich-osterländisches Wappen, späterhin auf Grund der vielen Teilungen für die osterländische Markgafschaft (Herrschaft) Landsberg. Das Hauptschild zeigt zwei aufrecht stehende blaue Pfähle auf goldenem Grund. Das aufgelegte schräggestellte Mittelschild zeigt das Wappen der Markgrafschaft Meissen. Die linke und rechte Seitenbordüre halten gleichfalls zwei Schildhalter, Wappen mit leeren Feldern. Die obere Seitenbordüre zeigt zwei drachenartige Fabelwesen mit Kugel. Der Fonds des Teppichs ist mit dem sächsischen Kurwappen mit Rautenkranz besetzt, welches von einem Lorbeerkranz umgeben ist. Das Wappen ist gespalten. Es zeigt auf der linken Seite das schwarz-gold geteilte Feld mit den roten Kurschwertern und rechts das neunmal schwarz-gold geteilte Feld mit einem liegenden grünen Rautenkranz als Hoheitszeichen der Herzöge von Sachsen. Auf den freibleibenden Zwickeln, die locker mit Äpfeln, Birnen und Weintrauben bestreut sind, erscheinen vier weitere Wappen: der Markgrafschaft Thüringen mit goldbekröntem silber und rot geteilten springendem Löwen, der Markgrafschaft Meissen mit schwarzem springenden Löwen, das Wappen der Markgrafschaft (Herrschaft) Landsberg und das Wappen der Pfalz Thüringen mit goldenem Adler. Sie geben Hinweise auf die wechselnde territorialen Zugehörigkeit von Amt und Stadt Delitzsch.
Aus den Buchstaben W.E. und der Zahl 1559 kann Hersteller und Herstellungsjahr geschlußfolgert werden.
Ratsteppich

Material / Technique ...

Leinen / gewirkt

Measurements ...

H: 233,5 cm / B: 182,5 cm

Created ...

... who:

... when:

... where:

Larger image and pertaining information

Objectinformation for printing (PDF)

Show a (probably) newer version of the object information

Did you encounter something wrong? Do you know more? Any remarks?

Usage and citation
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.

[Last update 28.04.2017]