museum-digitaldeutschland

Deutschlandweit
Agrargeschichte
Baden-Württemberg
Berlin
Brandenburg
Hessen
Mecklenburg-Vorpommern
Niedersachsen
Ostwestfalen-Lippe
Rheinland
Rheinland-Pfalz
Sachsen
Sachsen-Anhalt
Thüringen
Westfalen
Close

Search museums

Close

Search collections

Home
Museum Search museums
Collection Search collections
Object
All objects Advanced search Timeline "Image wall"
Topics Contact

Search

Donauschwäbisches Zentralmuseum Ulm [DZM 13345]

Weihnachtsbaum (Donauschwäbisches Zentralmuseum Ulm CC BY-NC-SA)

Weihnachtsbaum

Description ...

Der Weihnachtsbaum besteht aus einem sich nach oben verjüngenden Holzstab, an welchem von oben bis unten ringsherum 24 angespitzte schmale Holzstäbe schräg eingelassen sind. Der Stab steht auf einem Sockel aus gekreuzten Vierkanzhölzern. Der Baum ist grün lackiert.

Dieser Weihnachtsbaum stammt aus dem Ort Neupasua, der heute im nördlichen Serbien liegt. Tannenbäume waren dort eine Seltenheit. Daher schnitzte man sich einen wiederverwendbaren Christbaum. Auf die „Zweige“ wurden Äpfel, Nüsse und getrocknete Zwetschgen gespießt. Auch der übliche Christbaumschmuck wurde daran gehängt. Man stellte diese Bäumchen ins Fenster, damit sie jeder bewundern konnte und die Kinder nicht an die Süßigkeiten herankamen.

Material / Technique ...

Holz, Lackfarbe / geschnitzt, lackiert

Measurements ...

H x B x T: 84,5 x 35 x 35 cm

Created ...

... when:

... where:

Relation to places ...

Go Go

Literature ...

  • Reinhard Johler, Josef Wolf, Christian Glass (Hrsg) (2012): Heimatsachen. Donauschwäbische Grüße zum baden-württembergischen Geburtstag. Tübingen
Map

Larger image and pertaining information

Objectinformation for printing (PDF)

Show a (probably) newer version of the object information

Did you encounter something wrong? Do you know more? Any remarks?

Usage and citation
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.

[Last update 30.11.2015]