museum-digitaldeutschland

Deutschlandweit
Agrargeschichte
Baden-Württemberg
Bayern
Berlin
Brandenburg
Hessen
Mecklenburg-Vorpommern
Niedersachsen
Ostwestfalen-Lippe
Rheinland
Rheinland-Pfalz
Sachsen
Sachsen-Anhalt
Thüringen
Westfalen
Close

Search museums

Close

Search collections

Home
Museum Search museums
Collection Search collections
Object
All objects Advanced search Timeline "Image wall"
Topics Contact

Search

Technikforum BacknangKaelble-Motoren und -Fahrzeuge [K 58]

Modell Kaelble Planierraupe R 125 (Techniksammlung Backnang CC BY)

Modell Kaelble Planierraupe Typ R 125

Description ...

Das in der Lehrlingswerkstatt von Kaelble angefertigte Modell zeigt die 1939 konstruierte R 125, die größte und stärkste Planierraupe ihrer Zeit. Zunächst für die Wehrmacht gebaut, wurde die Planierraupe nach dem Krieg auch an Baufirmen ausgeliefert und bis Mitte der 1950er Jahre produziert. Die 18,5 Tonnen schwere Raupe wurde von einem Sechszylinder-Dieselmotor (Typ G 125 S) mit 13,2 l Hubraum angetrieben, der 130 PS bei 1400 U/min leistete (später 150 PS) und war mit einem Sechsgang-Getriebe ausgerüstet (max. 8,8 km/h). Der 3 m breite und 1,2 m hohe Planierschild wurde bei der R 125 erstmals hydraulisch bewegt und war damit der sonst üblichen Seilzugaufhängung deutlich überlegen.
Für die Montage der Planierraupe wurde eine neuer Hallenbau an der Wilhelmstraße errichtet (vgl. Abb. 3 u. 4). In dieser Halle ist heute das Technikforum untergebracht.

Material / Technique ...

Diverse Materialien

Measurements ...

H 28 cm, B 26 cm, L 51 cm

Created ...

... who:

... when: [about]

... where:

Links / Documents ...

Artikel über Kaelble R125

Larger image and pertaining information

Objectinformation for printing (PDF)

Show a (probably) newer version of the object information

Did you encounter something wrong? Do you know more? Any remarks?

Usage and citation
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.

[Last update: 2015/11/11]

leftbar