museum-digitaldeutschland

Deutschlandweit
Agrargeschichte
Baden-Württemberg
Berlin
Brandenburg
Hessen
Mecklenburg-Vorpommern
Niedersachsen
Ostwestfalen-Lippe
Rheinland
Rheinland-Pfalz
Sachsen
Sachsen-Anhalt
Thüringen
Westfalen
Home
Museum Search museums
Collection Search collections
Object
All objects Advanced search Timeline "Image wall"
Topics Contact

Search

Technikforum BacknangKaelble-Motoren und -Fahrzeuge [K 11]

Kaelble Zugmaschine Typ K 415 Z (Techniksammlung Backnang CC BY)

Kaelble Zugmaschine Typ K 415 Z

Description ...

Die Zugmaschine K 415 ersetzte Mitte der 1950er Jahre das Vorgängermodel K 410 und wurde bis etwa 1963 produziert. Ausgestattet mit einem 4 Zylinder Dieselmotor (Kaelble GN 115 V) mit 7063 cm³ Hubraum, der 95 PS bei 1700 U/min leistete, und einem ZF-Schaltgetriebe, das wahlweise mit Schnellgangausführung lieferbar war, erreichte das Fahrzeug 50 bzw. 70 km/h Höchstgeschwindigkeit. Die Zugmaschine mit einem Leergewicht von 2,6 Tonnen war für eine Anhängelast von bis zu 24 Tonnen zugelassen.
Der im Backnanger Technikform ausgestellte Veteran versah in der Pfalz bei einer Schaustellerfamilie seinen Dienst und wurde im Nebenerwerb auch als DB-Güterbeförderer im Haus-zu-Haus-Verkehr eingesetzt.
Dauerleihgabe H. Hort, Olsbrücken

Material / Technique ...

Diverse Materialien

Measurements ...

H 2465 mm, L 4585 mm, B 2070 mm (Werksangaben)

Created ...

... who:

... when:

... where:

Links / Documents ...

VDA Typenblatt Kaelble K 415 Z

Larger image and pertaining information

Objectinformation for printing (PDF)

Show a (probably) newer version of the object information

Did you encounter something wrong? Do you know more? Any remarks?

Usage and citation
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.

[Last update 22.09.2015]