museum-digitaldeutschland

Deutschlandweit
Agrargeschichte
Baden-Württemberg
Berlin
Brandenburg
Hessen
Mecklenburg-Vorpommern
Niedersachsen
Ostwestfalen-Lippe
Rheinland
Rheinland-Pfalz
Sachsen
Sachsen-Anhalt
Thüringen
Westfalen
Close

Search museums

Close

Search collections

Home
Museum Search museums
Collection Search collections
Object
All objects Advanced search Timeline "Image wall"
Topics Contact

Search

Technikforum BacknangSpinnerei [S 42]

Kurzstapelstreckwerk für Testzwecke (Techniksammlung Backnang CC BY)

Funktionsmodell Kurzstapelstreckwerk

Description ...

Eine wichtige Rolle im Verarbeitungsprozess zum sog. Vorgarn spielt neben der Karde das Streckwerk. Nachdem die Faserflocken auf der Karde in Einzelfasern gemischt und parallelisiert worden sind, werden die Kardenbänder auf der Strecke zusammengeführt, erneut gemischt und verzogen. Beim Verziehen wird das Faserband durch mehrere Zylinder mit ansteigender Drehzahl geführt, die das Band in die Länge ziehen und auf dem sog. Flyer zum Vorgarn verfeinern. Kurzstapelmaschinen sind für Faserlängen zwischen 10 und 60 mm ausgelegt.
Das Streckwerk-Funktionsmodell wurde bei der Ausbildung von Lehrlingen der Spinnerei F. J. Adolff eingesetzt. Produziert wurde das Modell von der Firma SKF, einem Stuttgarter Hersteller von Streckwerken für Spinnmaschinen.

Material / Technique ...

Diverse Materialien

Measurements ...

H 55 cm, B 30 cm, T 30 cm

Larger image and pertaining information

Objectinformation for printing (PDF)

Show a (probably) newer version of the object information

Did you encounter something wrong? Do you know more? Any remarks?

Usage and citation
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.

[Last update 29.11.2016]