museum-digitaldeutschland

Deutschlandweit
Agrargeschichte
Baden-Württemberg
Berlin
Brandenburg
Hessen
Mecklenburg-Vorpommern
Niedersachsen
Ostwestfalen-Lippe
Rheinland
Rheinland-Pfalz
Sachsen
Sachsen-Anhalt
Thüringen
Westfalen
Close

Search museums

Close

Search collections

Home
Museum Search museums
Collection Search collections
Object
All objects Advanced search Timeline "Image wall"
Topics Contact

Search

Museum SchPIRAJudaica (Dauerausstellung) [R 19]

Grabstein des Senior, 1368 (Historisches Museum der Pfalz, Speyer CC BY-NC-SA)

Grabstein des Senior, 1368

Description ...

"Dieses Grabmal wurde aufgestellt zu Häupten des Jünglings Herrn Senior, des Sohnes des Herrn Abraham, welcher verschied am 4. Wochentag, dem 24. Marcheschwan des Jahres 5129 seit Erschaffung der Welt. Es weile seine Seele im Garten Eden."*
Nach jüdischem Glauben wurde die Welt 3761 Jahre vor unserer Zeitrechnung erschaffen. Demnach verstarb der junge, noch unverheiratete Senior am 8. November 1368. Seine Totenruhe währte keine fünfzig Jahre. Im 15. Jahrhundert vertrieben Christen Juden aus der Stadt und zerstörten deren Friedhof. Diesen Grabstein schlugen sie passend zurecht und verwendeten ihn als Baumaterial in der Salzturmbrücke, die über den Speyerbach führte. Beim Abbruch der mittelalterlichen Brücke im Jahre 1908 wurde er mit anderen jüdischen Grabsteinen ähnlichen Alters geborgen.
*Übersetzung nach Eugen Rapp

Created ...

... when:

Found ...

... when:

Relation to places ...

Go Go

Literature ...

  • Historischer Verein der Pfalz - Bezirksgruppe Speyer (2004): Die Juden von Speyer. Speyer
Map
Found
1908
Created
1368
1367 1910

Larger image and pertaining information

Objectinformation for printing (PDF)

Show a (probably) newer version of the object information

Did you encounter something wrong? Do you know more? Any remarks?

Usage and citation
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.

[Last update 20.09.2017]