museum-digitaldeutschland

Deutschlandweit
Agrargeschichte
Baden-Württemberg
Berlin
Brandenburg
Hessen
Mecklenburg-Vorpommern
Niedersachsen
Ostwestfalen-Lippe
Rheinland
Rheinland-Pfalz
Sachsen
Sachsen-Anhalt
Thüringen
Westfalen
Home
Museum Search museums
Collection Search collections
Object
All objects Advanced search Timeline "Image wall"
Topics Contact

Search

Weserrenaissance-Museum Schloß BrakeGemälde [o.Inv.]

Judith und Holofernes (Weserrenaissance-Museum Schloß Brake CC BY-NC-SA)

Judith und Holofernes

Description ...

Als König Nebukadnezar Jerusalem durch das Heer seines Generals Holofernes angreifen lässt, begibt sich Judith, eine gottesfürchtige Witwe, in das Zelt des Holofernes (Buch Judith). Sie teilt sein Bett mit ihm. Nachdem er eingeschlafen ist, enthauptet sie ihn mit seinem eigenen Schwert. Damit rettet sie das Volk Israel und wird zum Symbol für weibliche Opferbereitschaft.

Palma il Giovane (um 1548-1628) malte den grauenvollen Augenblick, in dem Judith den Kopf abschlägt. Ihre Dienerin hält einen Sack bereit, um die Trophäe zu verwahren. Das großformatige Gemälde trägt die Bezeichnung "IACOPUS PALMA F". Es ist vielleicht identisch mit einem Bild, welches der Hildesheimer Maler Johannes Hopffe (um 1565 - 1615) 1596 in Frankfurt für den Grafen Simon VI. zur Lippe (1554-1613) erwarb. Eine andere Version aus der Werkstatt des Malers befindet sich im Louvre.

Material / Technique ...

Öl auf Leinwand

Measurements ...

182 x 260 cm

Relation to persons or bodies ...

Sucht Objekte zur Person Simon VI. zur Lippe (1554-1613)

Literature ...

  • Heiner Borggrefe (2000): Una Giuditta sconosciutta di Palma il Giovane, in: Arte Veneta 57, 2000, pp. 71-74. Venedig

Larger image and pertaining information

Objectinformation for printing (PDF)

Show a (probably) newer version of the object information

Did you encounter something wrong? Do you know more? Any remarks?

Usage and citation
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.

[Last update 09.05.2017]