museum-digitaldeutschland

Deutschlandweit
Agrargeschichte
Baden-Württemberg
Berlin
Brandenburg
Hessen
Mecklenburg-Vorpommern
Niedersachsen
Ostwestfalen-Lippe
Rheinland
Rheinland-Pfalz
Sachsen
Sachsen-Anhalt
Thüringen
Westfalen
Home
Museum Search museums
Collection Search collections
Object
All objects Advanced search Timeline "Image wall"
Topics Contact

Search

Weserrenaissance-Museum Schloß BrakeGraphik [S 1 / 99]

Bacchanal (Weserrenaissance-Museum Schloß Brake CC BY-NC-SA)

Bacchanal

Description ...

Der Augsburger Stecher Daniel Hopfer (um 1470 - 1536) wiederholt hier eine Komposition von Andrea Mantegna (um 1431 - 1506), die zu den bedeutenden Werken des frühen italienischen Kupferstiches zählt.

Bacchus, Gott des Weines, wird umringt von seiner Gefolgschaft. Der Gott wird von Bacchanten mit Weinlaub gekrönt und hält als Zeichen seiner Fruchtbarkeit ein Füllhorn. Am Weinfass schlafen neben dem trunkenen Silen Kinder. Sie bringen zum Ausdruck, dass der Weingenuss den Menschen seines erwachsenen Verstandes beraubt. Zwei Bacchanten veranschaulichen das Trinken aus unterschiedlichen Gefäßen, der Schale und dem Horn.

Bei dem Blatt handelt es sich um eine Eisenradierung. Hopfer gilt als Erfinder dieser Technik. Bei der Eisenradierung wird die Zeichnung in eine auf die eiserne Druckplatte aufgeschmolzene Wachschicht gestochen. Anschließend werden die Linien mit Säure in die Platte geätzt. Hopfer wandte diese Technik zuerst bei der ornamentalen Dekoration von eisernen Harnischen an. Dabei erkannte er, daß man damit ähnlich wie mit dem zu seiner Zeit bereits bekannten Kupferstich auch drucken konnte.

Material / Technique ...

Papier, Eisenradierung

Measurements ...

21,3 x 28,5 cm

Creation of reference ...

... who:

... where:

Printing plate produced ...

... who:

Relation to persons or bodies ...

Sucht Objekte zur Person Silen Sucht Objekte zur Person Bacchus

Literature ...

  • Christof Metzger (2009): Daniel Hopfer. Ein Augsburger Meister der Renaissance, Berlin 2009.
  • F. W. H. Hollstein (1949): Dutch and Flemish etchings, engravings and woodcuts c.1450-1700, Amsterdam, 1949, XV, Nr. 57 II.

Larger image and pertaining information

Objectinformation for printing (PDF)

Show a (probably) newer version of the object information

Did you encounter something wrong? Do you know more? Any remarks?

Usage and citation
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.

[Last update 14.05.2017]