museum-digitaldeutschland

Deutschlandweit
Agrargeschichte
Baden-Württemberg
Berlin
Brandenburg
Hessen
Mecklenburg-Vorpommern
Niedersachsen
Ostwestfalen-Lippe
Rheinland
Rheinland-Pfalz
Sachsen
Sachsen-Anhalt
Thüringen
Westfalen
Close

Search museums

Close

Search collections

Home
Museum Search museums
Collection Search collections
Object
All objects Advanced search Timeline "Image wall"
Topics Contact

Search

Kreismuseum Grimma [V 36 H]

Schuh (Kreismuseum Grimma CC BY-NC-SA)

Schuh Katharina von Bora

Description ...

Reich mit Brokatstickerei verzierter Frauenschuh im Glaskästchen. Der Schuh ist vorne spitz, hat eine Ledersohle und einen kleinen Absatz. Die Glasscheiben werden von einem Holzrahmen gehalten.
Dieser Schuh, welcher lange Zeit wie eine Reliquie verehrt wurde, befand sich bis zum Anfang des 20. Jh. im Gastraum der Klosterschänke in Nimbschen. Der Gastwirt wusste zu berichten, dass Katharina von Bora ihn bei ihrer spektakulären Flucht aus dem Kloster Nimbschen im Jahre 1523 verlor. Tatsache ist, dass dieser Schuh mit seiner Legende dem Wirt der Klosterschänke viele Besucher und reichen Umsatz bescherte. Er war ein Geschenk einer Frau von Rechenberg an den Wirt der Klosterschenke.

Material / Technique ...

Leder, Seide, Holz, Glas/geklebt, genäht, gestickt, getischlert

Measurements ...

Holzkasten L: 31 cm, B: 12,5 cm, T: 17 cm

Larger image and pertaining information

Objectinformation for printing (PDF)

Show a (probably) newer version of the object information

Did you encounter something wrong? Do you know more? Any remarks?

Usage and citation
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.

[Last update 24.07.2017]