museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

Landesmuseum Württemberg Münzkabinett Kunst- und Kulturgeschichtliche Sammlungen [MK 17783]

Medaille Papst Julius’ II. auf den Friedensschluss zwischen den Familien Orsini und Colonna, o. J. (1511)

http://bildarchiv.landesmuseum-stuttgart.de/P/Bildarchiv/172152/172152.jpg (Landesmuseum Württemberg, Stuttgart CC BY-SA)
Provenance/Rights: Landesmuseum Württemberg, Stuttgart (CC BY-SA)

Description

Papst Julius II. gelang im Jahr 1511 eine Aussöhnung zwischen den Familien Orsini und Colonna. Damit wurde ein rund zwei Jahrhunderte währender Streit zwischen zwei der mächtigsten stadtrömischen Adelsgeschlechtern beendet. In Anwesenheit des Papstes schworen die Oberhäupter der beiden Familien, sich nicht weiter zu bekämpfen.
Papst Julius erinnerte an diesen Friedensschluss mit dieser Medaille. Die Vorderseite zeigt den Papst im Brustbild nach rechts. Auf der Rückseite stehen sich die Friedensgöttin Pax mit einem Ölzweig und Abundantia, die Verkörperung des Überflusses, mit einem Füllhorn gegenüber. Die beiden Figuren stehen für den Wohlstand in den nun anbrechenden Friedenszeiten.
[Matthias Ohm]

Inscription

VS: IVLIVS II LIGUR SAON(ensis) PONT(ifex) MAX(imus)
RS: RECVPERATOR IVSTITIAE PACIS FIDEIQ(ue)

Material / Technique

Silber, gegossen

Measurements ...

Diameter
46 mm
Weight
41,15 g
Created ...
... when
... where
Was imaged ...
... who:
Was imaged ...
... who:
Was imaged ...
... who:

Literature ...

Tags

[Last update: 2017/10/20]

Usage and citation

Cite this page
CC BY-NC-SA
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.