museum-digitaldeutschland

Deutschlandweit
Agrargeschichte
Baden-Württemberg
Berlin
Brandenburg
Hessen
Mecklenburg-Vorpommern
Niedersachsen
Ostwestfalen-Lippe
Rheinland
Rheinland-Pfalz
Sachsen
Sachsen-Anhalt
Thüringen
Westfalen
Home
Museum Search museums
Collection Search collections
Object
All objects Advanced search "Image wall"
Topics Contact

Search

Industrie- und Filmmuseum WolfenFotokameras [FA 2346/11]

Polaroid EE 60 (Industrie- und Filmmuseum Wolfen CC BY-NC-SA)

Polaroid EE 60

Description ...

Polaroid Sofortbildkamera vom Typ Instant EE 60 für 80er Poloaroidfilm. Die Abkürzung EE steht für Electric Eye und weist auf die manuell verstellbare Belichtungsautomatik hin. Das Gehäuse besteht aus schwarzem Kunststoff und hat eine Trageschlaufe aus schwarzem Textilband. Die Kamera verfügt über einen elektronischen Verschluss mit Werten von 10 bis -/500 Sekunden. Die zum Betrieb notwendige Energie liefern zwei AA 1,5 V Batterien. Seitlich befindet sich ein Steckplatz für Blitzwürfel mit einem vorklappbaren Diffusor, auf der Unterseite ist ein Stativgewinde. Die Entfernungseinstellung erfolgt manuell. Als Optik wird eine Polaroid Triplet 9,2/114 verwendet. Gerätenummer: KJ6031A.

Material / Technique ...

Metall, Kunststoff, Gummi

Measurements ...

Tiefe 140 mm, Breite 170 mm, Höhe 140 mm,

Created ...

... who:

... when:

... where:

Part of ...

Larger image and pertaining information

Objectinformation for printing (PDF)

Show a (probably) newer version of the object information

Did you encounter something wrong? Do you know more? Any remarks?

Usage and citation
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.

[Last update 21.04.2017]