museum-digitaldeutschland

Deutschlandweit
Agrargeschichte
Baden-Württemberg
Berlin
Brandenburg
Hessen
Mecklenburg-Vorpommern
Niedersachsen
Ostwestfalen-Lippe
Rheinland
Rheinland-Pfalz
Sachsen
Sachsen-Anhalt
Thüringen
Westfalen
Home
Museum Search museums
Collection Search collections
Object
All objects Advanced search Timeline "Image wall"
Topics Contact

Search

Burg- und Heimatmuseum OebisfeldeEisenbahngeschichte [o. Inv.]

Fahrkartenspender (Ulrich Pettke, Oebisfelde CC BY-NC-SA)

"Edmonsonscher Fahrkartenschrank"

Description ...

Ein solcher Fahrkartenspender diente auf Bahnhöfen der Entnahme von verschiedensten Fahrkarten (Pappe) durch die Schalterbeamten. Auf den Fahrkarten wurden die erforderlichen Daten gedruckt, die bei der Kontrolle des Reisenden durch den Schaffner notwendig waren. In diesem Fall hat der Spender 54 "Fächer", die durch Federdruck die Kartenreihen nach vorn schoben. Der Kasten war durch eine Tür zuklappbar.
Auf den meisten Bahnhöfen wurde solche Geräte bereits in den 1970er Jahren durch modernere Drucker ersetzt.
Dieses Gerät stammt vom Bösdorfer Bahnhof, wo es noch bis zur Wende 1989/90 benutzt und dann im Zuge der Beräumung entsorgt wurde. Seit 2004 ist es im Bestand des Oebisfelder Museums.

Material / Technique ...

Holz

Measurements ...

H: 0,30 m, B: 0,77 m, T: 0,23 m

Was used ...

... who:

... when:

... where:

Larger image and pertaining information

Objectinformation for printing (PDF)

Show a (probably) newer version of the object information

Did you encounter something wrong? Do you know more? Any remarks?

Usage and citation
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.

[Last update 05.06.2017]