museum-digitaldeutschland

Deutschlandweit
Agrargeschichte
Baden-Württemberg
Berlin
Brandenburg
Hessen
Mecklenburg-Vorpommern
Niedersachsen
Ostwestfalen-Lippe
Rheinland
Rheinland-Pfalz
Sachsen
Sachsen-Anhalt
Thüringen
Westfalen
Home
Museum Search museums
Collection Search collections
Object
All objects Advanced search "Image wall"
Topics Contact

Search

Technikmuseum "Hugo Junkers" Dessau

Technikmuseum "Hugo Junkers" Dessau

Kühnauer Str. 161a

06846 Dessau-Roßlau

Tel: 0340/ 6611982

Fax: 0340/ 6611193

Museum's website

Museum at map

Museum at association

ISIL: DE-MUS-449212

Im Technikmuseum ,,Hugo Junkers" können sich interessierte Besucher über das Lebenswerk Hugo Junkers und die Junkers-Werke als wichtigen Bestandteil der Industriegeschichte der Stadt Dessau anhand zahlreicher Exponate umfassend informieren. Der ’Star’ unter den Ausstellungsstücken ist eine in Norwegen geborgene Ju 52/3m, die 1937 in Bernburg gebaut wurde.
Prof. Hugo Junkers (1859-1935) war einer der bedeutendsten Ingenieure, Wissenschaftler und Erfinder des 20. Jahrhunderts. Von 1888 bis zu seiner Enteignung durch die Nationalsozialisten 1933 prägten er und die Junkers-Werke maßgeblich die industrielle Entwicklung der Stadt Dessau und des Freistaates Anhalt mit. Von Junkers und seinen Mitarbeitern gingen dabei wesentliche Impulse für Neuerungen im Flugzeug- und Motorenbau, in der Arbeits- und Lebensumwelt sowie in der Forschung und Lehre aus. Der Name Prof. Hugo Junkers steht für 380 Patente.
Auch die Entstehung der nationalen und internationalen Zivilluftfahrt geht auf Hugo Junkers zurück. Er gründete Fluggesellschaften als Absatzmarkt für seine Flugzeuge. Die Luftfahrt sollte als Mittel zur wirtschaftlichen Erschließung eines Landes und friedlichen Völkerverständigung dienen.
Im Museum werden alle Themen und Gegenstände dargestellt, die für Junkers’ Forschungen maßgeblich waren. Dies sind die Gasgeräteentwicklung sowie der Motoren-, Flugzeug- und Stahlbau.

Collections:

"Sammlung"[10]Show objects

Objects: