museum-digitaldeutschland

Deutschlandweit
Agrargeschichte
Baden-Württemberg
Berlin
Brandenburg
Hessen
Mecklenburg-Vorpommern
Niedersachsen
Ostwestfalen-Lippe
Rheinland
Rheinland-Pfalz
Sachsen
Sachsen-Anhalt
Thüringen
Westfalen
Home
Museum Search museums
Collection Search collections
Object
All objects Advanced search "Image wall"
Topics Contact

Search

search

Stadtmuseum Halle

Stadtmuseum Halle

Große Märkerstraße 10

06108 Halle (Saale)

Tel: 0345-2213030

Fax: 0345-2213033

Museum's website

Museum at map

Museum at association

ISIL: DE-MUS-806011

Das Stadtmuseum Halle entstand 1991 durch Zusammenschluss des Kulturhistorischen Museums und des Museums für Geschichte der Stadt Halle.
Ersteres geht auf das Geschichtsmuseum der Stadt Halle aus dem Jahre 1990 zurück, welches seinen Ursprung in dem im Christian-Wolff-Haus 1954 eingerichteten Heimatmuseum hatte.
Das Museum für Geschichte der Stadt Halle wurde 1990 am Runden Tisch des Bezirkes gegründet und konnte vor allem auf die Bestände des 1986 geschaffenen Museums für Geschichte der revolutionären Arbeiterbewegung im Bezirk Halle (Otto-Schlag-Haus) zurückgreifen.
Die relativ kurze Zeit zurückliegenden Gründungen der Vorgängereinrichtungen des Stadtmuseums Halle prägten ebenso wie die politischen Rahmenbedingungen zur Zeit ihres Bestehens den Aufbau einer ausgewogenen Sammlung von Objekten mit Bezug zur halleschen Stadtgeschichte. Daher dominieren in den Beständen Musealien aus dem 18. bis 20. Jahrhundert, ältere Stücke fanden nur vereinzelt den Weg in das Museum. Im Fokus der Sammlungstätigkeit stand vornehmlich das Industrieproletariat, anderen sozialen Milieus wurde, auch bedingt durch die Knappheit der verfügbaren Ressourcen, weit weniger Aufmerksamkeit geschenkt. Immerhin entstand so eine bemerkenswerte Sammlung zur Geschichte der regionalen Arbeiterbewegung.
In den letzten zwei Jahrzehnten konnten durch intensive Sammlungstätigkeit viele Bestandslücken geschlossen werden. Die Sammlungen des Stadtmuseums ermöglichen jetzt die umfassende Darstellung der Lebenswelten der Hallenser in politischer, kultureller, persönlicher und wirtschaftlicher Hinsicht. Die Besucher werden sich in der neuen Dauerausstellung zur Geschichte der Saalestadt ein Bild davon machen können. Diese entsteht gegenwärtig in der ehemaligen Druckerei des Verlagshauses Gebauer&Schwetschke. Das Christian-Wolff-Haus wird künftig als kultureller Gedächtnisort für den bedeutenden Philosophen fungieren und zugleich eine Ausstellung zum Leben in einem halleschen Bürgerhaus des 18. Jahrhunderts beherbergen.

Collections:

"Sammlung Wohnen und Hausrat"[13]Show objects
"Kleidung und Zubehör"[3]Show objects
"Handelsgüter"[1]Show object
"Büroausstattung"[1]Show object
"Schriftquellen"[4]Show objects
"Gegenständliche Quellen allgemeinen Charakters"[5]Show objects
"Maschinen und Geräte"[1]Show object

Objects: