museum-digitaldeutschland

Deutschlandweit
Agrargeschichte
Baden-Württemberg
Berlin
Brandenburg
Hessen
Mecklenburg-Vorpommern
Niedersachsen
Ostwestfalen-Lippe
Rheinland
Rheinland-Pfalz
Sachsen
Sachsen-Anhalt
Thüringen
Westfalen
Close

Search museums

Close

Search collections

Home
Museum Search museums
Collection Search collections
Object
All objects Advanced search Timeline "Image wall"
Topics Contact

Search

search

Museum der Stadt Gladbeck

Museum der Stadt Gladbeck

Burgstraße 64

45964 Gladbeck

Tel: 02043-23029

Fax: 02043-928325

Museum's website

Museum at map

Das Gladbecker Stadtmuseum in der reizvollen Umgebung des Wasserschlosses Wittringen und des umliegenden Freizeitparks hat zuletzt 1989 eine gänzliche Neugestaltung der Innenräume erhalten. Der Besucher sieht eine Ausstellung, die sich zum Ziel setzt, das heutige Stadtbild und die heutige Situation des Raumes zu erklären. Hierbei werden die geologischen Grundbedingungen der Wirtschaftsstruktur und damit verbundenen Probleme ebenso aufgezeigt wie die gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Entwicklungen durch das Mittelalter bis in die Gegenwart. Der Schwerpunkt der Ausstellung liegt auf der Bergbaugeschichte. Dabei steht der Mensch als einzelner und der Gruppe, als Gestalter seiner Geschichte, aber auch in seinen vielfältigen Abhängigkeiten im kulturellen und gesellschaftlichen Wandel der Zeit im Mittelpunkt. Das Vermittlungsziel des Museums ist es, Prozesse und Zusammenhänge allgemeingültiger Art am konkreten Beispiel, nämlich der historischen Entwicklung des Gladbecker Raumes, deutlich zu machen.

Im Erdgeschoss werden zunächst die geologischen Grundlagen und die kulturelle Entwicklung seit der Eiszeit auf der Grundlage der Energieerzeugung und -nutzung dargestellt. Es folgt in vier Räumen die Präsentation der vormodernen Geschichte vom Mittelalter bis ins ausgehende 18. Jahrhundert.
Die zweite Etage widmet sich der Bergbau- und Industriestadt Gladbecks, wobei nach der Darstellung der Arbeits- und Lebenswelt der Bergleute und ihrer Familien in den folgenden Räumen die Geschichte Gladbecks in der Vorkriegs-, der NS- und der Nachkriegszeit problematisiert wird.
Die Präsentation versucht, wo immer es möglich ist, Vitrinen zu vermeiden und mehr mit Ensembles, audiovisuellen Medien, Filmen und Erlebnisräumen zu arbeiten.

Öffnungszeiten:
Di-Sa: 11-17 Uhr
Sonn- & Feiertage: 11-18 Uhr

Collections:

"Sonderausstellung Schichtwechsel"
"Stadtgeschichte, Kulturgeschichte, Volkskunde"[4]Show objects

Objects:

Gladbeckindex.php?&t=listen&type=8&inst_id=263&ort=36916.989364624023451.570668231574 Show objects../data/westfalen/images/201211/200w_27104055345.jpg
Wattenscheidindex.php?&t=objekt&oges=311847.134418487548851.483039899175Show object../data/westfalen/images/201211/200w_27113153452.jpg
Schloss Wittringenindex.php?&t=objekt&oges=1735686.981306552734151.560243954768Show object../data/westfalen/images/201702/200w_16155252396.jpg