museum-digitaldeutschland

Deutschlandweit
Agrargeschichte
Baden-Württemberg
Berlin
Brandenburg
Hessen
Mecklenburg-Vorpommern
Niedersachsen
Ostwestfalen-Lippe
Rheinland
Rheinland-Pfalz
Sachsen
Sachsen-Anhalt
Thüringen
Westfalen
Home
Museum Search museums
Collection Search collections
Object
All objects Advanced search Timeline "Image wall"
Topics Contact

Search

search

Museum Pankow

Museum Pankow

Prenzlauer Allee 227/228

10405 Berlin

Tel: 030 / 90295 – 3911

Fax: 030 / 90295 – 3918

Museum's website

Museum at map

Museum at association

ISIL: DE-MUS-817110

Wir befinden uns in einem ehemaligen Schulkomplex zwischen dem Wasserturmareal und der Prenzlauer Allee und sind mit der U2 (Senefelder Platz) und M2 (Knaackstraße) erreichbar.
Die alte Turnhalle wurde zur Ausstellungshalle umgebaut.
Das Museum Pankow hat die Aufgabe, die Geschichte des Bezirks Pankow und seiner Ortsteile, Blankenburg, Blankenfelde, Buch, Französich-Buchholz, Heinersdorf, Karow, Niederschönhausen, ein Teil der Gemarkung Malchow, Pankow, Prenzlauer Berg, Rosenthal, Weißensee und Wilhelmsruh, zu erforschen, Quellen zu sammeln und die Ergebnisse in Ausstellungen und anderen Vermittlungsformen öffentlich zu präsentieren. Es versteht sich als kulturhistorisches Museum und fühlt sich einem generationsübergreifenden, historischen Bildungsauftrag verpflichtet.
Das Archiv und die Sammlungen des Museums umfassen Objekte, Fotos, Dokumente, Karten und Pläne sowie persönliche Erinnerungsberichte.

Auf dem Areal des Kultur- und Bildungszentrum Sebastian Haffner in der Prenzlauer Allee 227/228 befindet sich der Hauptstandort des Museum Pankow. Die zweite Etage des Hauptgebäudes beherbergt das Archiv mit seinen Beständen, welches mittwochs 9-13 Uhr und donnerstags 13-19 Uhr öffentlich nutzbar ist.

In den Fluren des 1. und 2. OG und in Räumen der ersten Etage präsentiert das Museum mehrere Ausstellungen zu unterschiedlichen Aspekten der Bezirksgeschichte.
Sie sind wochentags 10-16 Uhr und an den Wochenenden 10-18 Uhr geöffnet.

Ein weiterer Standort des Museums Pankow befindet sich in der Heynstraße 8 (Nähe U- und S-Bahnhof Pankow). Sonderausstellungen ergänzen hier eine im original erhaltenden Ambiente gezeigte Ausstellung zu bürgerlichem Leben um 1900. Darüber hinaus präsentiert das Museum Ausstellungen in dem Wohnhaus Dunckerstraße 77 (Pbg.) zu "Bauen und Wohnen um 1900 in Prenzlauer Berg" sowie zur Geschichte des Schlosses Schönhausen und dem sogenannten Regierungsstädtchen zwischen 1945 und 1990 in den Torhäusern des Schlossareals in Niederschönhausen.
Veranstaltungen und museumspädagogische Projekte ergänzen das Angebot des Museum Pankow.

Das heutige Bezirksmuseum entstand durch die Berliner Bezirksreform im Jahre 2001, in dessen Ergebnis die ehemaligen Stadtbezirke Pankow, Prenzlauer Berg und Weißensee miteinander fusionierten. Wenig später erfolgte unter dem Dach des Museumsverbundes Pankow die Zusammenlegung der historischen Archive und Museen, Chronik Pankow, Panke Museum, Prenzlauer Berg Museum und Stadtgeschichtliches Museum Weißensee. Infolge der Aufgabe des Museumsstandortes in Weißensee im Jahre 2004 führt das Bezirksmuseum seit 2010 den Namen Museum Pankow.
Es ist eine Einrichtung des Bezirksamtes Pankow von Berlin.

Collections:

"Sammlung Prenzlauer Berg"[65]Show objectsSearch inside
"Sammlung Weißensee"[80]Show objectsSearch inside
"Sammlung Pankow"[147]Show objectsSearch inside

Objects:

Show objects of the museum at map