museum-digitaldeutschland

Deutschlandweit
Agrargeschichte
Baden-Württemberg
Berlin
Brandenburg
Hessen
Mecklenburg-Vorpommern
Niedersachsen
Ostwestfalen-Lippe
Rheinland
Rheinland-Pfalz
Sachsen
Sachsen-Anhalt
Thüringen
Westfalen
Home
Museum Search museums
Collection Search collections
Object
All objects Advanced search "Image wall"
Topics Contact

Search

Freilichtmuseum Diesdorf

Freilichtmuseum Diesdorf

Molmker Straße 23

29413 Diesdorf

Tel: 03902/ 450

Fax: 03902/ 939828

Museum's website

Museum at map

Museum at association

ISIL: DE-MUS-803210

Das Freilichtmuseum Diesdorf/Altmark ist eines der ältesten volkskundlichen Freilichtmuseen Deutschlands. Die für Sachsen-Anhalt einmalige Anlage geht auf eine Initiative des Diesdorfer Landarztes Dr. Georg Schulze (1866-1955) zurück. Mit Hilfe des von ihm gegründeten Wohlfahrtsvereines wurden 1911 die grundlegenden Voraussetzungen für das heutige Bauernmuseum geschaffen, deren Hauptaugenmerk auf der Erhaltung altmärkischer Baukultur und der Darstellung ländlichen Alltags liegt.
Den Sammlungsschwerpunkt bilden regionaltypische Fachwerkbauten mit ihren historischen Einrichtungs- und Arbeitsgegenständen aus dem 17., 18. und 19. Jahrhundert, die beispielhaft die Vielfalt der altmärkischen Haus- und Hoflandschaft repräsentieren.
In den 1970er Jahren wurde das Museum konzeptionell erweitert und seitdem kontinuierlich ausgebaut. Mittlerweile befinden sich auf einer Fläche von sechs Hektar 21 Gebäude, die neben dem bäuerlichen Tagwerk über Handwerk und Schulwesen auf dem Lande informieren. Die historische Landwirtschaft im Jahreslauf wird neben zahlreichen originalen Gerätschaften durch sechs historische Bauerngärten, mehrere Streuobstwiesen, einen Hopfendamm und zwei große Feldflächen mit alten Obst- und Gemüsesorten veranschaulicht.
Regelmäßige Sonderausstellungen zur Regionalgeschichte, Veranstaltungen zum traditionellen Brauchtum, sowie zahlreiche museumspädagogische Veranstaltungen prägen zudem den Charakter des lebendigen Freilichtmuseums.
Die 1989 angelegte Museumsbibliothek verfügt mittlerweile über annähernd 800 Bücher und Broschüren - u. a. über einen größeren Bestand an Fachliteratur zum Thema des volkskundlichen Textilerbes (Nachlaß von Christamaria Meyer).

Collections:

"Sammlung ländlicher Fachwerkbauten"[7]Show objects
"Sammlung zum ländlichen Handwerk"
"Sammlung zum bäuerlichen Tagwerk"[2]Show objects
"Sammlung zum bäuerlichen Hauswesen"[1]Show object
"Sammlung zum Landschulwesen"
"Textiliensammlung"
"Historische Bekleidung"[74]Show objectsSearch inside
"Grafiksammlung"
"Fotosammlung"

Objects: