museum-digitalmecklenburg-vorpommern

Deutschlandweit
Agrargeschichte
Baden-Württemberg
Berlin
Brandenburg
Hessen
Mecklenburg-Vorpommern
Niedersachsen
Ostwestfalen-Lippe
Rheinland
Rheinland-Pfalz
Sachsen
Sachsen-Anhalt
Thüringen
Westfalen
Close

Search museums

Close

Search collections

Home
Museum Search museums
Collection Search collections
Object
All objects Advanced search Timeline "Image wall"
Contact

Search

Otto-Lilienthal-MuseumLilienthal-Sammlung [9547]

"Lilienthal-Ring", Auszeichnung der Lilienthal-Gesellschaft

Description ...

Quarz-Schmuckstein Sardonyx (auch Sard-Onyx) mit braun-weißer Bänderung, in 14k (585) Goldfassung, Portrait im Profil mit Sign.: "W. v. E." und "Otto Lilienthal".
1938 als Auszeichnung der 1935 gegründeten "Lilienthalgesellschaft für Luftfahrtforschung" erstmals (und letztmalig) "für verdiente ausländische Luftfahrtforscher" an den Präsidenten der Royal Aeronautical Society und Chefingenieur der Bristol-Flugzeugwerke Sir Alfred Hubert Roy Fedden verliehen. Da 1939 keine Hauptversammlung stattfand, handelt es sich um ein Unikat.
Heute ist wieder ein Ring, der "Ludwig-Prandtl-Ring" die höchste Auszeichnung der heutigen Deutsche Gesellschaft für Luft- und Raumfahrt - Lilienthal-Oberth e.V. (DGLR). ",
In Bill Gunston: "By Jupiter - the Life of Sir Roy Fedden" (id16469, S. 93): "At the impressive ceremonial dinner at the Neues Palais at Potsdam, at which he received the ring from Hitler and prsented the RAeS Gold Medal to Zeppelin commander Dr. Eckener". Die Darstellung ist zweifelhaft: Im ausführlichen Bericht über die Tagung der Lilienthal-Gesellschaft in "Deutsche Luftwacht Ausgabe Luftwissen" vom Nov. 1938 (bei den Unterlagen und 9278/4/005) wird im ausführlichen Bericht vom Empfang in Potsdam keine Anwesenheit von Hitler erwähnt. In der Ansprache von Udet auf der Eröffnungsveranstatlung im Berliner Zoo-Palast die Verleihung der Lilienthal-Medaillen an Dornier, Focke, Betz, Ebert, Patin, Danach wird die (bereits erfolgte?) Verleihung des Ringes bekanntgegeben, aber möglicherweise ohne gleichzeitigen Vollzug, Im Bericht (Völkischer Beobachter id. 2111) ist die Übergabe durch Udet erwähnt.

Material / Technique ...

Gold (585), Sard-Onyx, graviert

Measurements ...

LxBxH = 3 x 4 x 5 cm

Received ...

... who:

... when:

... where:

Literature ...

  • Gunston, Bill (1978): By Jupiter. The Life of Sir Roy Fedden. London

Larger image and pertaining information

Objectinformation for printing (PDF)

Did you encounter something wrong? Do you know more? Any remarks?

Usage and citation
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.

[Last update 12.06.2017]