museum-digitalmecklenburg-vorpommern

Deutschlandweit
Agrargeschichte
Baden-Württemberg
Berlin
Brandenburg
Hessen
Mecklenburg-Vorpommern
Niedersachsen
Ostwestfalen-Lippe
Rheinland
Rheinland-Pfalz
Sachsen
Sachsen-Anhalt
Thüringen
Westfalen
Home
Museum Search museums
Collection Search collections
Object
All objects Advanced search Timeline "Image wall"
Contact

Search

Museum im SteintorStadtgeschichte Anklam [V0175]

Anklamer Schiffswerft (Museum im Steintor CC BY-SA)

Anklamer Schiffswerft

Description ...

Das Bild zeigt den klassischen Bau von einmastigen Segelbooten mit einem auf Kiel liegenden Schiff, das im unteren Teil bereits beplankt ist, während ein zweites Schiff für den Stapellauf bereit gemacht wird. Dafür wird im Vordergrund Pech gesiedet, um die Ritzen zwischen den Planken zu kalfatern. Im Hintergrund sieht man das Steintor und die Nikolaikirche von Anklam.
Der Berliner Landschafts- und Vedutenmaler Walter Moras war ständiger Aussteller der Großen Berliner Kunstausstellung und ein Schüler von Prof. Hermann Eschke. Er gehört zu den Freilichtmalern aus der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts, die als Sommergäste vielfach auch Mecklenburg, Pommern und die Insel Rügen bereisten, um sich inspirieren zu lassen.

Ölgemälde, eingefasst im kunstvollen Rahmen, Bildgröße: 39 x 60

Material / Technique ...

Leinwand / Öl

Measurements ...

HxB 52 x 72 cm

Painted ...

... who:

... when: [about]

Relation to places ...

Go

Larger image and pertaining information

Objectinformation for printing (PDF)

Did you encounter something wrong? Do you know more? Any remarks?

Usage and citation
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.

[Last update 21.06.2016]