museum-digitalbrandenburg

Deutschlandweit
Agrargeschichte
Baden-Württemberg
Berlin
Brandenburg
Hessen
Mecklenburg-Vorpommern
Niedersachsen
Ostwestfalen-Lippe
Rheinland
Rheinland-Pfalz
Sachsen
Sachsen-Anhalt
Thüringen
Westfalen
Close

Search museums

Close

Search collections

Home
Museum Search museums
Collection Search collections
Object
All objects Advanced search Timeline "Image wall"
Topics Contact

Search

Museum für Stadtgeschichte TemplinTempliner Stadtgeschichten [00603]

Lotmaß (Museum für Stadtgeschichte Templin CC BY-NC-SA)

Lotmaß

Description ...

Das Lot war eine Maßeinheit der Masse, das im Deutschen Reich 1868/69 und 72 durch die metrische Maßeinheit Gramm abgelöst wurde. Das Lot hatte in den verschiedenen deutschen Ländern unterschiedliche Massen, die zusätzlich auch noch zeitlich verschieden waren. Es lag meist zwischen 14 und 18 Gramm. Zum Abmessen des Lotes benutzte man kleine runde dünnwandige Gefäße aus Metall. Das hier abgebildete Lotmaß ist 3,2 cm hoch und hat einen Durchmesser von 4,5 cm. Zur besseren Handhabung wurde ein Stiel angenietet. Für gute Standfestigkeit sorgte ein flacher Metallboden, der mit 5 cm Durchmesser etwas breiter als das eigentliche Messgefäß ist. Alle Teile des Lotmaßes stellte man aus Kupfer her.

Material / Technique ...

Kupfer

Measurements ...

H: 3,2 cm, D: 4,5 cm, Stiel: L: 6,8 cm

Was used ...

... when: [about]

Larger image and pertaining information

Objectinformation for printing (PDF)

Usage and citation
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.

[Last update 30.05.2017]