museum-digitalbrandenburg

Deutschlandweit
Agrargeschichte
Baden-Württemberg
Berlin
Brandenburg
Hessen
Mecklenburg-Vorpommern
Niedersachsen
Ostwestfalen-Lippe
Rheinland
Rheinland-Pfalz
Sachsen
Sachsen-Anhalt
Thüringen
Westfalen
Home
Museum Search museums
Collection Search collections
Object
All objects Advanced search "Image wall"
Topics Contact

Search

Dominikanerkloster PrenzlauSammlung Kloster Seehausen [IV 6210]

Fragment eines Messergriffs mit vergoldeter Kappe und Umschrift in gotischen Minuskeln  (Dominikanerkloster Prenzlau CC BY-NC-SA)

Fragment eines Messergriffs mit vergoldeter Kappe und Umschrift in gotischen Minuskeln

Description ...

Das besondere an diesem Messergriff ist die am vorderen Griffende aufgesteckte Kappe aus einer Blei-Zinn-Legierung, die Reste von Vergoldung aufweist. Auf ihr ist der in gotischen Kleinbuchstaben abgefasste umlaufende Schriftzug «ave maria» zu lesen. Die Flächen zwischen den einzelnen Buchstaben sind durch filigrane gitterartige Strukturen ausgefüllt. Der obere Teil ist abgegriffen. Der Bereich unter dem Schriftzug ist durch Maßwerk verziert. Das hintere Ende des Messergriffs ist abgebrochen. Die Holzhülse, welche auf die Griffangel aufgeschoben wurde, hat einen ovalen Querschnitt.

Material / Technique ...

Holz, Blei-Zinn-Legierung mit Goldüberzug

Measurements ...

L 6,1 cm; H 1,4 cm

Literature ...

  • K. Feike (2014): Kunstwerk, Werkzeug, Tafelbesteck - die Messer. In: F. Biermann/K. Frey (Hrsg.), Das Nonnenkloster von Seehausen in der Uckermark. Neue Forschungen zur untergegangenen Zisterze am Oberuckersee. Prenzlau

Larger image and pertaining information

Objectinformation for printing (PDF)

Usage and citation
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.

[Last update 05.06.2017]