museum-digitalbaden-württemberg

Deutschlandweit
Agrargeschichte
Baden-Württemberg
Berlin
Brandenburg
Hessen
Mecklenburg-Vorpommern
Niedersachsen
Ostwestfalen-Lippe
Rheinland
Rheinland-Pfalz
Sachsen
Sachsen-Anhalt
Thüringen
Westfalen
Home
Museum Search museums
Collection Search collections
Object
All objects Advanced search Timeline "Image wall"
Topics Contact

Search

Geht zur Beschreibung von Landesmuseum Württemberg Landesmuseum Württemberg

Der Münzfund von Köngen (Landkreis Esslingen)

Im Frühjahr 1967 kam in Köngen bei Aushubarbeiten im Neubaugebiet südwestlich des Kastells ein irdener Topf mit 615 römischen Silbermünzen zum Vorschein. Das jüngste Stück des Köngener Fundes, die sogenannte Schlussmünze, ist ein Antoninian, den Kaiser Philippus Arabs zwischen 246 und 248 n. Chr. ausgab. Fast drei Jahrhunderte früher wurde die älteste Münze geschlagen, ein Denar des Marc Anton aus den Jahren 32–31 v. Chr.
Der Köngener Schatz fand weit über Baden-Württemberg hinaus Beachtung. Auch die internationale numismatische Forschung wies den Münzen eine herausragende Bedeutung zu. Der belgische Numismatiker Georges Depeyrot veröffentlichte im Jahr 2008 ein Werk über die wichtigsten römischen Münzfunde vom 3. Jahrhundert v. Chr. bis zum 5. Jahrhundert n. Chr. Unter den Funden von Spanien bis Syrien und von Großbritannien bis Algerien, die Depeyrot als besonders wichtig auswählte, ist auch der Köngener.
Seit 2012 ist der größte Teil des Schatzes im Alten Schloss zu sehen, in der Schausammlung LegendäreMeisterWerke.
[Matthias Ohm/Nina Willburger]

Lit.: Matthias Ohm und Nina Willburger, Der römische Münzfund von Köngen. Zeugnis einer unruhigen Zeit, hg. vom Geschichts- und Kulturverein Köngen e. V., Friedberg 2017.

[ 508 Objects ]

Antoninian RIC 68

Antoninian RIC 68

Antoninian RIC 71

Antoninian RIC 71

Antoninian RIC 71

Denar RIC 81

Antoninian RIC 83

Antoninian RIC 83

Antoninian RIC 83

Antoninian RIC 83

Antoninian RIC 218

Antoninian RIC 83

Antoninian RIC 84

Antoninian RIC 84

Antoninian RIC 84

Antoninian RIC 84

Antoninian RIC 84

Antoninian RIC 218

Antoninian RIC 86

Antoninian RIC 88

Antoninian RIC 219

Antoninian RIC 89

Antoninian RIC 92

Antoninian