museum-digitalbaden-württemberg

Deutschlandweit
Agrargeschichte
Baden-Württemberg
Berlin
Brandenburg
Hessen
Mecklenburg-Vorpommern
Niedersachsen
Ostwestfalen-Lippe
Rheinland
Rheinland-Pfalz
Sachsen
Sachsen-Anhalt
Thüringen
Westfalen
Home
Museum Search museums
Collection Search collections
Object
All objects Advanced search Timeline "Image wall"
Topics Contact

Search

Landesmuseum WürttembergKunstkammer der Herzöge von Württemberg Kunst- und Kulturgeschichtliche Sammlungen Waffen und Militaria [KK gelb 21]

http://bildarchiv.landesmuseum-stuttgart.de/P/Bildarchiv/184505/184505.jpg (Landesmuseum Württemberg, Stuttgart CC BY-SA)

Radschlosspistole mit Ladestock, um 1580

Description ...

Das Inventar der württembergischen Kunstkammer, das Karl Friedrich Lebret 1791/92 anlegte, wurde wenig später an einigen Stellen ergänzt. Im Bereich der Waffensammlung („Armamentarium“) sind unter den Nachträgen auch „Zwei Fäustling (Faustrohre) von ganz Eisen oder alte deutsche Pistolen“ aufgeführt (HStAS, A20a Bü 151, fol. 177v, Nr. 72).
Die beiden Radschlosspistolen, die mit Jagdszenen geschmückt wurden, waren auch im Armeemuseum ausgestellt. Dessen Inventarbuch weist die beiden Schusswaffen als „1 Paar eiserne Faustrohre mit Radschloß und Sperrvorrichtung, reich verziert“ nach (Landesmuseum Württemberg, Hauptbuch, Armeemuseum, Nr. 2425).
[Matthias Ohm]

Material / Technique ...

Eisen

Measurements ...

Länge: 59,5 cm

Created ...

... when: [about]

... where:

Literature ...

  • Fleischhauer, Werner (1976): Die Geschichte der Kunstkammer der Herzöge von Württemberg in Stuttgart. Veröffentlichungen der Kommission für Geschichtliche Landeskunde in Baden-Württemberg, Bd. 87 . Stuttgart, S. 37, Anm. 204. ( KVK)

Call the object

Objectinformation for printing (PDF)

Did you encounter something wrong? Do you know more? Any remarks?

Usage and citation
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.

[Last update 19.06.2017]