museum-digitalbaden-württemberg

Deutschlandweit
Agrargeschichte
Baden-Württemberg
Berlin
Brandenburg
Hessen
Mecklenburg-Vorpommern
Niedersachsen
Ostwestfalen-Lippe
Rheinland
Rheinland-Pfalz
Sachsen
Sachsen-Anhalt
Thüringen
Westfalen
Close

Search museums

Close

Search collections

Home
Museum Search museums
Collection Search collections
Object
All objects Advanced search Timeline "Image wall"
Topics Contact

Search

Landesmuseum WürttembergKunst- und Kulturgeschichtliche Sammlungen [B 584 a,b]

Eichel-Unter, Deutsches Blatt, "Stukeley-Typus" (Deutsches Spielkartenmuseum, Leinfelden-Echterdingen CC BY-NC-SA)

Kartenspiel: Eichel-Unter, "Stukeley-Typus"

Description ...

Ursprünglich stammt dieses Kartenspiel aus der Herzog-August-Bibliothek Wolfenbüttel, im heutigen Niedersachsen. Dort wurde es 1869 aus dem Deckel eines Bandes von Martin Luthers „Sermon von dem ehelichen Stand, gepredigt im Jahr 1519, Leipzig“ herausgelöst. Die Verwendung von Makulaturbögen, also fehler- oder schadhaftem Papier bei der Bindung von Büchern, war aufgrund der kostbaren Ressource, die Papier zur damaligen Zeit darstellte, nichts Ungewöhnliches. Dies erklärt, wie ein Kartenspiel in den Buchdeckel einer Predigt Luthers gelangen konnte.
Die Zuordnung nach Nürnberg als Herstellungsort ist eine naheliegende Vermutung, da die Stadt als Produktionsort des sogenannten „Stukeley“-Typus bekannt war.
Das Spiel ist heute nur noch fragmentarisch erhalten und wurde stark nach einem zweiten Spiel aus dem gleichen Fund ergänzt. Es wird im Deutschen Spielkartenmuseum aufbewahrt.

Material / Technique ...

Karton aus mehreren Schichten Papier, schablonenkoloriert

Measurements ...

H. 7,5 cm, B. 5,0 cm

Created ...

... when: [about]

... where: [probably]

Relation to persons or bodies ...

Sucht Objekte zur Person Martin Luther (1483-1546)

Literature ...

  • Hoffmann, Detlef (1993): Altdeutsche Spielkarten – 1500-1650. Nürnberg, Nr. 33. ( KVK)

Larger image and pertaining information

Objectinformation for printing (PDF)

Did you encounter something wrong? Do you know more? Any remarks?

Usage and citation
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.

[Last update 20.10.2017]