Medaille auf Papst Paul II. mit Darstellung des Konsistoriums, 2. Hälfte 15. Jahrhundert (Landesmuseum Württemberg, Stuttgart CC BY-SA)

Medaille auf Papst Paul II. mit Darstellung des Konsistoriums, 2. Hälfte 15. Jahrhundert

Description ...

Auf der Vorderseite der Medaille ist Papst Paul II. im Profil nach links abgebildet. Er ist barhäuptig und bekleidet mit dem Pluviale.
Auf der Rückseite ist der Papst erhöht sitzend dargestellt. Links und rechts neben ihm sieht man Kardinäle. Davor knien Gläubige, einer von ihnen küsst dem Papst die Füße. Die Inschrift weist darauf hin, dass es sich hier um ein öffentliches Konsistorium handelt: CONSISTORIVM PVBLICVM. Dies ist eine Vollversammlung des Papstes und der Kardinäle, die vom 11. bis Ende des 16. Jahrhunderts gemeinsam die Leitung der römisch-katholischen Kirche ausübten. Seit Papst Sixtus V. verlor das Konsistorium an Bedeutung und wurde nur noch nominell ein Beratungsgremium des Papstes.
[Lilian Groß]

Inscription ...

VS: PAVLVS II VENETVS PONT MAX
RS: CONSISTORIVM PVBLICVM

Material / Technique ...

Silber

Measurements ...

D. 38,2 mm

Created ...

... when:

... where:

Was imaged ...

... who:

Relation to time ...

Inventory number ...

[MK 17775]

Belongs to ...

Kunstkammer der Herzöge von Württemberg
Münzkabinett
Kunst- und Kulturgeschichtliche Sammlungen

Literature ...

  • Armand, Alfred (1883): Les medailleurs italiens des quienzieme et seizieme siecles. , Bd. II, S. 32, 12
  • [] (1710): Cimeliarchium seu thesaurus nummorum tam antiquissimorum quam modernorum serenissimi principis Friderici Augusti ducis Wurtembergiae. Stuttgart, S. 128 ( KVK)

Larger image and pertaining information

Objectinformation for printing (PDF)

Did you encounter something wrong? Do you know more? Any remarks?

Usage and citation
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.

[Last update 20.10.2017]