museum-digitalbaden-württemberg

Deutschlandweit
Agrargeschichte
Baden-Württemberg
Berlin
Brandenburg
Hessen
Mecklenburg-Vorpommern
Niedersachsen
Ostwestfalen-Lippe
Rheinland
Rheinland-Pfalz
Sachsen
Sachsen-Anhalt
Thüringen
Westfalen
Close

Search museums

Close

Search collections

Home
Museum Search museums
Collection Search collections
Object
All objects Advanced search Timeline "Image wall"
Topics Contact

Search

Landesmuseum WürttembergKunstkammer der Herzöge von Württemberg Kunsthandwerk Kunst- und Kulturgeschichtliche Sammlungen [KK braun-blau 87]

Spielstein mit den Porträts von Jakob und Anton Fugger, um 1525-30  (Landesmuseum Württemberg, Stuttgart CC BY-SA)

Spielstein mit den Porträts von Jakob und Anton Fugger, um 1525-30

Description ...

Auf dem Spielstein befindet sich das Doppelporträt von Jakob Fugger, dem Reichen, und vermutlich seinem Neffen Anton. Beide Männer haben netzartige Kopfbedeckungen aus Golddraht, Goldhauben genannt, und aufwändig gearbeitete Mäntel mit großen Kragen. Während Anton Fugger im Vordergrund einen Vollbart mit einem langen Schnurrbart trägt, ist sein Onkel Jakob glatt rasiert. Da der jüngere Mann im Vordergrund positioniert ist und hier als der Kopf des Handelshauses präsentiert wird, hat er die Nachfolge Jakobs wohl schon angetreten. Anton wurde beinahe ebenso finanziell erfolgreich, wie sein Onkel. Da Jakob 1525 starb, wird der Stein, oder zumindest das Motiv, um dieses Jahr oder wenig später entstanden sein.
Für diese Darstellung konnte bislang kein direktes Vergleichsobjekt nachgewiesen werden. Beide Personen gemeinsam sind weder auf einer Medaille noch auf einem anderen Spielstein bekannt. Einzeln sind sie jedoch wiederholt auf Spielsteinen abgebildet. Mit großer Sicherheit gehört dieser Spielstein, ebenso wie der mit den Porträts der Herzöge Wilhelm IV. und Ludwig X. von Bayern, zu einem nicht weiter erhaltenen Satz von Trick-Track-Steinen, in dem bedeutende zeitgenössische Persönlichkeiten aus adeligen und bürgerlichen Kreisen präsentiert wurden.
[Delia Scheffer]

Material / Technique ...

Laubholz

Measurements ...

D. 3,45 cm, H. 0,95 cm

Created ...

... who: [probably]

... when: [about]

Was imaged ...

... who:

Was imaged ...

... who:

Relation to time ...

Literature ...

  • Fleischhauer, Werner (1976): Die Geschichte der Kunstkammer der Herzöge von Württemberg in Stuttgart. Veröffentlichungen der Kommission für Geschichtliche Landeskunde in Baden-Württemberg, Bd. 87 . Stuttgart, S. 115 ( KVK)
  • Königliches Kunst- und Altertümerkabinett (1889): Bilder aus dem K. Kunst und Altertümer-Kabinet und der K. Staatssammlung vaterländischer Kunst- und Altertums-Denkmale in Stuttgart. Stuttgart, S. 19, Nr. 9 und 10, Taf. VII

Links / Documents ...

Ein ähnlicher Spielstein.

[Relation to time]
1500 - 1599
Created
1525 - 1530
1499 1601

Larger image and pertaining information

Objectinformation for printing (PDF)

Did you encounter something wrong? Do you know more? Any remarks?

Usage and citation
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.

[Last update 20.10.2017]