museum-digitalbaden-württemberg

Deutschlandweit
Agrargeschichte
Baden-Württemberg
Berlin
Brandenburg
Hessen
Mecklenburg-Vorpommern
Niedersachsen
Ostwestfalen-Lippe
Rheinland
Rheinland-Pfalz
Sachsen
Sachsen-Anhalt
Thüringen
Westfalen
Home
Museum Search museums
Collection Search collections
Object
All objects Advanced search "Image wall"
Topics Contact

Search

Landesmuseum WürttembergKunstkammer der Herzöge von Württemberg Kunsthandwerk Kunst- und Kulturgeschichtliche Sammlungen [KK grün 135]

Intaglio mit Abundantia (Landesmuseum Württemberg, Stuttgart CC BY-SA)

Intaglio mit Abundantia

Description ...

Der hochovale Ringstein aus nahezu durchscheinendem orangeroten Glas ist in einem Ring gefasst, er hat eine hochovale Kastenfassung mit radial gerippter Unterseite und gerillten Rändern und hat einen dünnen, profilierten Reif. Dargestellt ist eine weibliche bekleidete Figur auf einer kurzen Grundlinie nach rechts. Sie trägt ein stoffreiches, hochgegürtetes Gewand und schaut nach rechts. Um den Kopf läuft ein voluminöser Haarzopf. Mit der rechten Hand rafft die Dargestellte ihr Gewand, in der Linken hält sie ein Füllhorn. Rechts vor ihr auf der Grundlinie steht ein Gefäß mit Deckel. Die Arbeit ist detailreich, die Ausführung des linken Armes und des Füllhorns ist jedoch nicht ganz gelungen. Die Dargestellte wurde als Abundantia, die römische Göttin des Überflusses gedeutet.
[Marc Kähler]

Material / Technique ...

Glas, Gold

Measurements ...

(mit Fassung): H. 1,36 cm, B. 0,97 cm

Created ...

... when:

Was imaged ...

... who:

Relation to time ...

Larger image and pertaining information

Objectinformation for printing (PDF)

Did you encounter something wrong? Do you know more? Any remarks?

Usage and citation
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.

[Last update 07.06.2017]