Astrologisch-astronomisches Kompendium (Landesmuseum Württemberg, Stuttgart CC BY-SA)

Astrologisch-astronomisches Kompendium

Description ...

Der Wunsch, die Zeichen des Himmels deuten zu können, bewegt die Menschen seit Jahrtausenden. Immer genauere astronomische Beobachtungen und jahrelange Aufzeichnungen der Planetenbewegungen boten die Grundlage für Horoskope, aber auch für Prognosen. Das astrologisch-astronomische Kompendium versammelt viele dieser Daten, darunter Tabellen zur Sonnen- und Mondfinsternissen, den Lauf der Planeten und weitere kalendarische Angaben. Ferner enthalten die Texte medizinische Empfehlungen, etwa für das Aderlassen. Aufgebaut wie ein Wandelaltar macht das Kompendium bereits optisch deutlich, dass zu seiner Entstehungszeit Astrologie und Schöpferglauben nicht im Widerspruch standen. Vielmehr schien aus den himmlischen Konstellationen der Wille Gottes ablesbar. Das Kompendium stammt aus dem Kloster Petershausen in Konstanz.

Material / Technique ...

Weichholz, bemalt und beschrieben

Measurements ...

H. 141,3 cm, B. 132,2 cm, T. 19, 7 cm

Created ...

... who:

... when:

Inventory number ...

[1995-323]

Belongs to ...

Uhren und Wissenschaftliche Instrumente
Kunst- und Kulturgeschichtliche Sammlungen

Literature ...

  • Himmelein, Volker (1983): De ornamentis ecclesiae. Zur Ausstattung von Kirche und Kloster, in: 1000 Jahre Petershausen. Beiträge zu Kunst und Geschichte der Benediktinerabtei Petershausen in Konstanz. Konstanz, S. 111ff. ( KVK)

Larger image and pertaining information

Objectinformation for printing (PDF)

Did you encounter something wrong? Do you know more? Any remarks?

Usage and citation
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.

[Last update 20.10.2017]