museum-digitalbaden-württemberg

Deutschlandweit
Agrargeschichte
Baden-Württemberg
Berlin
Brandenburg
Hessen
Mecklenburg-Vorpommern
Niedersachsen
Ostwestfalen-Lippe
Rheinland
Rheinland-Pfalz
Sachsen
Sachsen-Anhalt
Thüringen
Westfalen
Close

Search museums

Close

Search collections

Home
Museum Search museums
Collection Search collections
Object
All objects Advanced search Timeline "Image wall"
Topics Contact

Search

Museum für Siedlungsgeschichte im PAMINA-Raum [o. Inv.]

Lizenzschein zur Ausübung des Hebammenberufes (Museum zur Siedlungsgeschichte im PAMINA-Raum CC BY-NC-SA)

Lizenzschein zur Ausübung des Hebammenberufes

Description ...

Mit diesem Lizenzschein bescheinigte das Großherzogliche Entbindungs- und Hebammenlehrinstitut in Freiburg im Februar 1909 Anna Kästel aus Forchheim den Abschluss der Hebammenausbildung mit sehr guten Ergebnis. Damit war die junge Frau befähigt, in ihrem Heimatdorf Forchheim, das heute zur Stadt Rheinstetten bei Karlsruhe zählt, den Beruf der Hebamme auszuüben. Bis in die Mitte des 20. Jahrhundert gab es in jedem Dorf eine oder mehrere Hebammen, die die Schwangeren, Gebärenden und Wöchnerinnen zu Hause betreuten und versorgten. Erst in den 1960er Jahre wurde die Geburtshilfe zunehmend in die Kliniken umliegender Städte verlagert. Hausgeburten und damit auch die Existenz von Dorfhebammen gingen auch in ländlichen Gebieten rapide zurück.

Material / Technique ...

Papier bedruckt

Measurements ...

H 37 cm, B 26 cm (mit Rahmen)

Signed ...

... when:

... where:

Relation to places ...

Go

Map

Larger image and pertaining information

Objectinformation for printing (PDF)

Did you encounter something wrong? Do you know more? Any remarks?

Usage and citation
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.

[Last update 07.06.2017]