museum-digitalbaden-württemberg

Deutschlandweit
Agrargeschichte
Baden-Württemberg
Berlin
Brandenburg
Hessen
Mecklenburg-Vorpommern
Niedersachsen
Ostwestfalen-Lippe
Rheinland
Rheinland-Pfalz
Sachsen
Sachsen-Anhalt
Thüringen
Westfalen
Home
Museum Search museums
Collection Search collections
Object
All objects Advanced search Timeline "Image wall"
Topics Contact

Search

search

MiMa Museum für Mineralien und Mathematik

MiMa Museum für Mineralien und Mathematik

Schulstraße 5

77709 Oberwolfach

Tel: 07834-9420

Fax: 07834-859362

Museum's website

Museum at map

Museum at association

ISIL: DE-MUS-318910

Das 1989 eröffnete Museum wurde in einem denkmalgeschützten Hofbauernhaus eingerichtet und zeigt eine Ausstellung zur geschichtlichen Entwicklung des Bergbaus und zu den Lagerstätten der Mineralienvorkommen im Schwarzwald. Im Mittelpunkt der Sammlung stehen Funde aus der Grube Clara, dem letzten aktiven Bergwerk im Schwarzwald, in dem die Industrieminerale Schwerspat und Flussspat abgebaut werden. Berühmt ist die Grube, aus der seit dem 18. Jahrhundert gefördert wird, durch ihre Großstufen mit formreichen Kristallen von Baryt und Fluorid und durch die große Anzahl, den Artenreichtum und die Seltenheit der hier vorkommenden Minerale. Die Mineralienhalde der Grube in Wolfach-Kirnbach ist in den Sommermonaten auch für Sammler zugänglich. Seit 2010 werden mit Unterstützung des Mathematischen Forschungsinstituts Oberwolfach (MFO) in einer eigenen Ausstellung die mathematischen Grundlagen von Festkörpern und Kristallen durch Modelle und interaktive Simulationen demonstriert. Außerdem sind in dieser Abteilung die Highlights der mathematischen Wanderausstellung IMAGINARY zu sehen.

Collections:

"Mineraliensammlung"[6]Show objects

Objects:

Show objects of the museum at map