Provenance/Rights: Meininger Museen: Theatermuseum "Zauberwelt der Kulisse" [CC BY-NC-SA]

Porträt Gertrud Eysoldt

Object information Meininger Museen: Theatermuseum "Zauberwelt der Kulisse"

Image for object MMT IV 2249 A from Meininger Museen: Theatermuseum "Zauberwelt der Kulisse"

Die Schauspielerin, Regisseurin und Theaterdirektorin Gertrud Eysoldt war in der Spielzeit 1890/91 in ihrem ersten Engagement am Meininger Hoftheater. In den Jahren 1900, 1902 und 1923 weilte sie zu Gastauftritten in Meiningen. In den 1920er Jahren pflegte sie eine intensive Korrespondenz mit Helene Freifrau von Heldburg. Berühmt wurde sie als wichtiges Mitglied des Max-Reinhardt-Ensembles ab 1902 mit Rollen wie Salome, Lulu, Nastja, Elektra, Puck und Penthesilea. Als Direktorin des Kleinen Schauspielhauses Berlin-Charlottenburg 1920/22 brachte sie trotz Zensurverbotes Arthur Schnitzlers "Reigen" heraus, was den sogen. "Reigenprozess" nach sich zog.

Object Name
Porträt Gertrud Eysoldt
Source
Meininger Museen: Theatermuseum "Zauberwelt der Kulisse"
Copyright Notice
CC BY-NC-SA

Metadata

File Size
118.55kB
Image Size
440x680
Resolution Unit
None
X Resolution
1
Y Resolution
1
Encoding Process
Baseline DCT, Huffman coding
Bits Per Sample
8
Color Components
3
Y Cb Cr Sub Sampling
YCbCr4:2:0 (2 2)