Frieden in Gold, Silber und Kupfer

Eine virtuelle Ausstellung des Münzkabinetts im Landesmuseum Württemberg zu Friedensdarstellungen auf Münzen und Medaillen

Diese virtuelle Ausstellung präsentiert rund 70 Münzen und Medaillen zum Thema Frieden aus der Sammlung des Münzkabinetts im Landesmuseum Württemberg. Die Münzen und Medaillen zeigen Personifikationen und Symbole des Friedens, sie spiegeln die Sehnsucht nach Frieden in Kriegszeiten wider und sie illustrieren Friedensschlüsse sowie die Städte und Gebäude, in denen die Friedensverhandlungen stattfanden.

Die Exponate stammen aus knapp 1800 Jahren. Die Spanne reicht von Münzen Kaiser Neros aus der Mitte des 1. Jahrhunderts nach Christus bis zu Medaillen Napoleons aus dem frühen 19. Jahrhundert.

Die Gliederung dieser digitalen Ausstellung bietet über die Navigation zwei unterschiedliche Zugänge zu den einzelnen Objekten. Zum einen können die Münzen und Medaillen in zeitlicher Abfolge betrachtet werden, nach Herrschern oder Friedensschlüssen sortiert. Zum anderen werden einzelne ikonographische Themen vorgestellt.

Diese virtuelle Präsentation des Landesmuseums Württemberg ergänzt die Ausstellung "Friedensbilder in Europa 1450-1815. Kunst der Diplomatie - Diplomatie der Kunst", die vom 1. Dezember 2012 bis zum 7. April 2013 in der Staatsgalerie Stuttgart gezeigt wurde und in der eine Auswahl von rund 30 Münzen und Medaillen mit Friedensdarstellungen zu sehen war.

2016-10-11