museum-digitalsachsen

Deutschlandweit
Agrargeschichte
Baden-Württemberg
Berlin
Brandenburg
Hessen
Mecklenburg-Vorpommern
Niedersachsen
Ostwestfalen-Lippe
Rheinland
Rheinland-Pfalz
Sachsen
Sachsen-Anhalt
Thüringen
Westfalen
Home
Museum Search museums
Collection Search collections
Object
All objects Advanced search "Image wall"
Topics Contact

Search

Bergbaumuseum Oelsnitz / Erzgebirge [V/99/1029/E]

Säbel (Bergbaumuseum Oelsnitz/Erzgebirge CC BY-NC-SA)

Säbel

Description ...

Der Säbel, dessen Klinge in einer Scheide steckt, wurde bei Paraden vom Bergmann zur Zierde getragen. Er wurde mit zwei Eisenringen am Gürtelzeug befestigt. Der Griff des Säbels besteht aus Leder und ist mit dünner goldener Kordel umwickelt. Knauf, Griffbügel und Parierstange sind verziert. Der Knauf trägt die Form eines Löwenkopfes, wobei die Löwenmähne sich bis zur Griffmitte ausdehnt. Auf dem Griffbügel, welcher aus dem Maul des Löwen hervortritt und bis zur Parierstange reicht, ist als Verzierung Eichenlaub aufgebracht. Ein Ende der Parierstange ist volutenförmig eingerollt; darauf befindet sich eine Verzierung in Blattform. In der Mitte der Parierstange ist ein Eisenschild mit Schlägel und Eisen aufgebracht. Um den Griffbügel ist eine Posamentenkordel geschlungen, an deren Ende eine Bammel hängt.

Material / Technique ...

Stahl & Leder / geschmiedet

Measurements ...

L: 104 cm

Created ...

... when: [about]

Larger image and pertaining information

Objectinformation for printing (PDF)

Did you encounter something wrong? Do you know more? Any remarks?

Usage and citation
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.

[Last update 28.05.2016]