museum-digitalsachsen

HomeMuseumCollectionObjectContact

Search

Schloßbergmuseum [VI 760 / K1]

Gemälde (Schloßbergmuseum CC BY-NC-SA)

Gemälde

Description ...

Aussendung der Apostel.
Neben dem mittig als Halbfigur darstellenden Christus als
Salvator Mundi, finden wir in Zuordnung je links und rechts
6 Apostel mit ihren jeweiligen Attributen:
Links: Jacobus der Ältere mit Pilgermuschel am Hut
Bartholomäus mit Messer
Andreas mit Andreaskreuz
Petrus mit Schlüssel
Thomas mit Speer
Simon mit Messer
Rechts:Mathias mit Beil
Matthäus mit Schwert
Johannes d.Er. mit Kelch/Schlange
Jacobus der Jüngere mit Fachstange (Tuch- oder Bogen-
macher)
Thaddäus mit Keule
Phillip(p)us mit Doppelkreuz
Christus weist nach Links, rechts hält er die Weltengel.
Der Darstellung liegt das Bibelwort zugrunde: "Gehet hin in
alle Welt und lehret alle Völker"
Die Darstellung im Halbfigurentypus ist zu Anfang des 16.
Jh. in der sakralen Malerei und Plastik in Deutschland weit
verbreitet. Die Besonderheiten diese Tafelbildes liegen in
der Darstellung der fünf bartlosen Aposteln; nämlich
Thomas, Simon, Thaddäus, Mathias, Johannes. Die sächsiche
Malweise zeigt traditionell zu dieser Zeit nur Johannes und
Philip(p)us bartlos. Letzterer hat in hiesiger Maltradition
dann auch nur den einfachen Kreuzstab als Attribut. Der mit
Hans v. Cöln identische oder aus der Werkstatt des Hans v.
Cöln kommende Maler dieser Staffel malt in der Stilistik
der Donauschule. Er ist auch als Maler des Ehrenfrieders-
dorfer Hochaltars, ein Werk des Bildschnitzers Hans v.
Witten nachweisbar. Bis vor einem Jahrzehnt wurde er mit
dem Maler Hans v. Cöln als identisch betrachtet.
Jacobus der Jüngere (3. von Rechts) trägt als Attribut
einen Fachbogen, ein Werkzeug der Tuchmacher. Eventuell
geht der ehemals zugehörige Flügelaltar auf die
Finanzierung durch die Zunft zurück.
Christus als Weltenherrscher (Salvador Mundi) & Reichsap-
fel & 12 Apostel

Measurements ...

H: 69 cm / B: 150 cm / T: 15 cm

Larger image and pertaining information

Objectinformation for printing (PDF)

Did you encounter something wrong? Do you know more? Any remarks?

Usage and citation
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.

[Last update 22.01.2017]

Deutschlandweit
Agrargeschichte
Baden-Württemberg
Berlin
Brandenburg
Hessen
Mecklenburg-Vorpommern
Niedersachsen
Ostwestfalen-Lippe
Rheinland
Rheinland-Pfalz
Sachsen
Sachsen-Anhalt
Thüringen
Westfalen