museum-digitalrheinland-pfalz

HomeMuseumCollectionObjectContact

Search

search

Museum der Stadt Boppard

Museum der Stadt Boppard

Burgplatz

56154 Boppard

Tel: 06742/103-69

Fax: 06742/103-30

Museum's website

Museum at association

ISIL: DE-MUS-025212

Es ist möglich, dass König Richard von Cornwall um 1265 in Boppard einen Turm zur Absicherung seiner Machtansprüche um die deutsche Königskrone gegenüber Alfons von Kastilien errichten ließ. Dies lassen neuere bauhistorische Untersuchungen vermuten. Westl. des Turmes lies Kurfürst Erzbischof Balduin um 1335 eine Zwingburg zur Sicherung des Rheinzolls errichten. In den folgenden Jahrhunderten erfuhr die Kurfürstliche Burg Zerstörung, Wiederaufbau, Umbau und Erweiterung. Sie diente u.a. der Unterbringung von Zollamt, Stadtgendarmerie und Polizeiinspektion, ferner als Amtsgericht, Strafanstalt, Lazarett und Wohnraum. Seit ca. 100 Jahren ist sie auch Heimat des städtischen Museums.
Bis in die Stein- und Bronzezeit läßt sich die Geschichte der Region zurückverfolgen. Texte und Grafiken erläutern die Entwicklung der keltischen Ansiedlung bis zum Abzug der römischen Legionäre. Römische Exponate und ein Modell des früheren Kastellbades erinnern an die Vergangenheit Boppards als Militärstation an der Rheinstraße. Die stadtgeschichtliche Ausstellung präsentiert Objekte von der Frankenzeit über das Mittelalter bis zum 19. Jahrhundert. Eine Sammlung sakraler Kunst weist auf das religiöse Leben der Stadt und die Geschichte der verschiedenen Klöster, Kirchen und Kapellen in Boppard hin. Eine eigene Abteilung beschäftigt sich mit dem Japanforscher Philipp Franz Freiherr von Siebold, der im 19. Jahrhundert im Auftrag der niederländischen Krone die noch unbekannte Inselwelt Japans erforschte. Das Herzstück des Museums ist eine Sammlung von Bugholzmöbeln Michael Thonets. Der Schreiner und Möbelfabrikant kam 1796 in Boppard zur Welt, wo er 1819 einen Schreinerbetrieb gründete. Zu Weltruhm brachte es Thonet, der 1841 nach Wien ging, schließlich mit seinem Wiener Kaffeehaus-Stuhl, der sich auch heute noch großer Beliebtheit erfreut.

Die Kurfürstliche Burg wird im Rahmen des Welterbeprogramms des Bundes mit einem Kostenvolumen von 8,7 Mio. € grundlegend saniert und restauriert. Während der Bauzeit (2009 - 2013) ist das Museum geschlossen.

Collections:

"Bugholzmöbel - Michael Thonet"[155]Show objectsSearch inside
"Japanforscher Philipp Franz Freiherr von Siebold (1796 - 1866)"
"Archäologie/Volkskunde - Neuzeit"
"Archäologie/Volkskunde - Mittelalter"
"Archäologie/Volkskunde - Fränkische Zeit"
"Archäologie/Volkskunde - Römische Zeit"[5]Show objects
"Archäologie/Volkskunde - Vorrömische Zeit"[5]Show objects
"Kunst - Modern"
"Kunst - Skulpturahle Kunst"
"Kunst - Nikolaus Schlad (19. Jh.)"
"Kunst - Kupferstecher Rudolf Stang (1831 - 1927)"
"Kunst - Maler Hans Jöres (1876 - 1938)"
"Kunst - Verschiedenes"
"Heimatgeschichte"
"Bürgerliche Wohnkultur"[11]Show objects
"Sakrale Kunst und Objekte"

Objects:



Deutschlandweit
Agrargeschichte
Baden-Württemberg
Berlin
Brandenburg
Hessen
Mecklenburg-Vorpommern
Niedersachsen
Ostwestfalen-Lippe
Rheinland
Rheinland-Pfalz
Sachsen
Sachsen-Anhalt
Thüringen
Westfalen