HomeMuseenSammlungenObjekteKontakt



Geht zur Startseite

Historisches Museum der Pfalz, Speyer --- (museum-digital : rheinland-pfalz)

Historisches Museum der Pfalz, Speyer

Historisches Museum der Pfalz, Speyer

Domplatz 4

67346 Speyer


Tel: 06232 13250

Fax: 06232 132540

Geht zur Internet-Seite von Historisches Museum der Pfalz, Speyer Museum im Internet

Geht zur Seite von Historisches Museum der Pfalz, Speyer beim Museumsverband Museum bei MV

Geht zur Seite von Historisches Museum der Pfalz, Speyer beim Museumsverband ISIL: DE-MUS-126810

Das Historische Museum der Pfalz in Speyer zählt mit seinen umfassenden Sammlungsausstellungen und seinem vielfältigen, hochkarätigen Sonderausstellungsprogramm seit vielen Jahren zu den bedeutenden Museen in Deutschland. In unmittelbarer Nähe des romanischen Kaiserdoms gelegen, gehört das Museum zu den besonderen Attraktionen der Stadt Speyer, die von bis zu zwei Millionen Touristen im Jahr besucht wird. Das Historische Museum der Pfalz besitzt etwa eine Million Exponate. 1869 wurde das Museum gegründet. Die Sammlungen sind z.T. älter. Das heutige Museumsgebäude wurde 1910 eingeweiht und 1990 um einen modernen Anbau erweitert. Seit 1985 ist die Stiftung Historisches Museum der Pfalz Träger des Museums. Stifter sind der Bezirksverband Pfalz, die Stadt Speyer, das Bistum Speyer, die Evangelische Kirche der Pfalz und der Historische Verein der Pfalz. Die Umwandlung in eine Stiftung und der Ausbau des Museums mit einer Sonderausstellungsfläche von 1.800 Quadratmetern bildeten die Grundlagen für eine Neuorientierung des Museumskonzepts: Neben den traditionellen Aufgaben Sammeln, Bewahren und Forschen wurden im Bereich der Vermittlung mit einer konsequenten Besucherorientierung wichtige neue Akzente gesetzt. Der Museumsbesuch soll für die Besucher ein besonderes Erlebnis sein, in dem Geschichte und Kultur spannend und lebendig dargestellt werden. Das Museum will zur Beschäftigung mit der Kulturgeschichte der Region im internationalen Kontext anregen. Große Sonderausstellungen locken seitdem Hundertausende mit attraktiven Themen wie "Hatschepsut - KönigIn Ägyptens" (2002), "Die Ritter" (2003), "Am Ball der Zeit - Deutschland und die Fußball-Weltmeisterschaften seit 1954" (2004), "Geraubt und im Rhein versunken - Der Barbarenschatz" (2006), "Attila und die Hunnen" (2007), "Samurai" (2008), "Die Wikinger" (2009), "Hexen. Mythos und Wirklichkeit" (2010), "Idole" (2010), "Amazonen. Geheimnissvolle Kriegerinnen" (2010/11), "Burg Drachenfels. Reisen ins Mittelalter" (2011/12), "Die Salier. Macht im Wandel" (2011), "Des Kaisers letzte Kleider (Ausstellung über die Rettung der organischen Funde aus den Kaiser- und Königsgräbern im Dom zu Speyer; verlängert bis 12.2014) und Ägyptens Schätze entdecken. Meisterwerke aus dem Ägyptischen Museum Turin (2012). Königreich Pfalz ((2013) Eine Ausstellung zur Geschichte der Pfalz als Teil des bayerischen Königreichs von 1816 bis 1918. Das Magazin zur Ausstellung "Königreich Pfalz" mit 132 reich illustrierten Seiten ist zum Preis von 7,90.- noch im Museumsshop und im Buchhandel erhältlich.)
.
Aktuell: Johann Baptist Schraudolph. Die Entwürfe zur Ausmalung des Speyerer Doms (bis 9.2.2014); 40 Jahre Playmobil. Eine Abenteuerreise durch die Zeit (bis 22.6.2014).

Fünf Sammlungsausstellungen zu den Themen Urgeschichte, Römerzeit (Zugänglichkeit z.T. eingeschränkt), Neuzeit (behandelt die Pfalz in der Zeit von 1500 bis um 1960 (Ausstellungsteil 1930 bis 1960 wg. Vorbereitung von Kabinettausstellungen temporär geschlossen bis voraussichtlich 05.2014), Domschatzkammer und Weinmuseum)
(te.)