HomeMuseumCollectionObjectContact



Historisches Museum der Pfalz, Speyer --- (museum-digital:rheinland-pfalz)

Historisches Museum der Pfalz, Speyer

Historisches Museum der Pfalz, Speyer

Domplatz 4

67346 Speyer


Tel: 06232 13250

Fax: 06232 132540

Museum's website

Museum at association

ISIL: DE-MUS-126810

Das Historische Museum der Pfalz in Speyer zählt mit seinen umfassenden Sammlungsausstellungen und seinem vielfältigen, hochkarätigen Sonderausstellungsprogramm seit vielen Jahren zu den bedeutenden Museen in Deutschland. In unmittelbarer Nähe des romanischen Kaiserdoms gelegen, gehört das Museum zu den besonderen Attraktionen der Stadt Speyer, die von bis zu zwei Millionen Touristen im Jahr besucht wird. Das Historische Museum der Pfalz besitzt etwa eine Million Exponate. 1869 wurde das Museum gegründet. Die Sammlungen sind z.T. älter. Das heutige Museumsgebäude wurde 1910 eingeweiht und 1990 um einen modernen Anbau erweitert. Seit 1985 ist die Stiftung Historisches Museum der Pfalz Träger des Museums. Stifter sind der Bezirksverband Pfalz, die Stadt Speyer, das Bistum Speyer, die Evangelische Kirche der Pfalz und der Historische Verein der Pfalz. Die Umwandlung in eine Stiftung und der Ausbau des Museums mit einer Sonderausstellungsfläche von ca. 2.200 Quadratmetern bildeten die Grundlagen für eine Neuorientierung des Museumskonzepts: Neben den traditionellen Aufgaben Sammeln, Bewahren und Forschen wurden im Bereich der Vermittlung mit einer konsequenten Besucherorientierung wichtige neue Akzente gesetzt. Der Museumsbesuch soll für die Besucher ein besonderes Erlebnis sein, in dem Geschichte und Kultur spannend und lebendig dargestellt werden. Das Museum will zur Beschäftigung mit der Kulturgeschichte der Region im internationalen Kontext anregen.

Dauerhaft zu sehen sind auf insgesamt ca. 3500 qm Ausstellungsfläche:
Drei Sammlungsausstellungen zur Geschichte der Pfalz mit den Themen "Urgeschichte", "Römerzeit" (Zugänglichkeit z.T. eingeschränkt), "Neuzeit" (behandelt die Pfalz in der Zeit von 1500 bis um 1933 (mit besonders ausgearbeiteten Ausstellungsteilen zur Pfalz 1800 bis 1849 und dem Historischen Schlaglicht "1914-1918. Die Pfalz im Ersten Weltkrieg") und zwei thematischen Sondersammlungen: "Domschatzkammer" (mit einem Schwerpunkt zur Darstellung der Baugeschichte des Kaiserdomes, enthält des Weiteren die 1900 aus den Kaisergräbern geborgenen Kaisergräberfunde u.a. mit den Grabkronen der salischen Kaiser) und "Weinmuseum" (erstes öffentlich zugängliches Weinmuseum der Welt mit herausragenden Exponaten zur Weinkultur der Pfalz u.a. mit dem ältesten, flüssig erhaltenen Rebenwein der Welt).

Daneben locken große Sonderausstellungen seit Jahren Hundertausende Besucherinnen und Besucher mit attraktiven Themen wie "Hatschepsut - Königin Ägyptens" (2002), "Die Ritter" (2003), "Am Ball der Zeit - Deutschland und die Fußball-Weltmeisterschaften seit 1954" (2004), "Geraubt und im Rhein versunken - Der Barbarenschatz" (2006), "Attila und die Hunnen" (2007), "Samurai" (2008), "Die Wikinger" (2009), "Hexen. Mythos und Wirklichkeit" (2010), "Idole" (2010), "Amazonen. Geheimnissvolle Kriegerinnen" (2010/11), "Burg Drachenfels. Reisen ins Mittelalter" (2011/12), "Die Salier. Macht im Wandel" (2011), "Des Kaisers letzte Kleider" (Ausstellung über die Rettung der organischen Funde aus den Kaiser- und Königsgräbern im Dom zu Speyer; verlängert bis auf weiteres), "Ägyptens Schätze entdecken. Meisterwerke aus dem Ägyptischen Museum Turin" (2012), "Königreich Pfalz" (2013, eine Ausstellung zur Geschichte der Pfalz als Teil des bayerischen Königreichs von 1816 bis 1918), "40 Jahre PLAYMOBIL. Eine Abenteurreise durch die Zeit" (2013/14), "Johann Baptist Schraudolph. Die Entwürfe zur Ausmalung des Speyerer Doms" (2013/14), "Titanic - Die Ausstellung. Echte Funde, wahre Schicksale" (noch bis zum 26. Juli 2015) und "Speyerer Stadtansichten - einst und jetzt" (noch bis zum 26. Juli 2015).

Kommende Sonderausstellungen:
"Weil wir Mädchen sind... Mädchenwelten in Afrika, Asien und Lateinamerika" (Eine Erlebnisausstellung des Kinderhilfswerkes Plan. Schirmherrin der Ausstellung ist die Schauspielerin Senta Berger. Vom 6. September 2015 bis 17. Januar 2016)
"Leben nach Luther. Eine Kulturgeschichte des evangelischen Pfarrhauses" (Wanderausstellung des DHM Berlin in Verbindnung mit der EKD und der Luther-Dekade zu Gast im HMP Speyer vom 12. September 2015 bis 10. Januar 2016)
"Detektive, Agenten & Spione" (Große Familien- und Mitmachausstellung vom 11. Oktober 2015 bis 31. Juli 2016)
"Maya" (vom 2. Oktober 2016 bis 23. April 2017)
"Richard Löwenherz" (vom 17. September 2017 bis 15. April 2018)
--- Einzelheiten sind jeweils auf der Homepage des Museums zu finden. ---

Die unten aufgeführten Sammlungen bieten einen beispielhaften Eindruck zu den Exponaten in den dauerhaft ausgestellten Sammlungsausstellungen und vor allen Dingen zu den im Sammlungszentrum des Historischen Museums der Pfalz in der Iggelheimerstraße deponierten, äußerst vielfältigen Exponatkomplexen.
(te.)